Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.
13.12.2011

Abschlussveranstaltung von "Stadt der Wissenschaft" am 17. Dezember

Mit dem Ende des Jahres 2011 geht für Mainz auch das Jahr von 'Stadt der Wissenschaft' zu Ende: ein Jahr voller Veranstaltungen, Projekte und Aktionen. Die Abschlussveranstaltung findet am Samstag, den 17. Dezember von 16-22 Uhr in der Phoenix-Halle Mainz statt: es wird ein buntes Programm mit vielen Ausstellern präsentiert. Auch das IGL wird vor Ort sein und zusammen mit dem Institut für Mediengestaltung der FH Mainz das gemeinsame...[mehr]

14.11.2011

Neuerscheinung "Befestigungen und Burgen am Rhein" (Mainzer Vorträge 15)

In unserer Reihe "Mainzer Vorträge" ist der Band 15 "Befestigungen und Burgen am Rhein" erschienen. Er beinhaltet die Vorträge der IGL-Vortragsreihe des Jahres 2009. Der Sammelband ist im Buchhandel erhältlich und Mitglieder des Vereins können wie immer ein kostenloses Exemplar erhalten. [mehr]

10.11.2011

Tagung "Rheinhessen 2016 – Historisch-kulturwissenschaftliche Prospektionen" am 11./12. November

Im Jahre 2016 feiert Rheinhessen sein 200-jähriges Jubiläum. Das IGL unterstützt die Jubiläumsaktivitäten. In Fortführung der traditionellen Alzeyer Kolloquien sollen regelmäßig wissenschaftliche Tagungen zu rheinhessischen Themen stattfinden. Die erste Tagung, eine Kooperation von IGL, Altertumsverein für Alzey und Umgebung sowie Arbeitsgemeinschaft rheinhessische Heimatforscher, findet am 11./12. November 2011 statt.[mehr]

05.11.2011

Mainzer Bibliotheksgesellschaft startet Online-Petition

Im Zuge der aktuellen Diskussion um die Sparmaßnahmen bei der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek hat die Mainzer Bibliotheksgesellschaft eine Online-Petition gestartet. Die Forderung: "Der Bestand der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek Mainz darf nicht zerschlagen werden!"[mehr]

19.10.2011

Ausstellung "Karmeliter in Mainz – ein Gang durch die Jahrhunderte" bis zum 31. Dezember 2011

Die Ausstellung dokumentiert anhand von ausgewählten, zum Teil erstmals gezeigten Dokumenten und Bildern die Bedeutung des Ordens der „Brüder der allerseligsten Jungfrau Maria vom Berge Karmel“ und ihre Geschichte in der Stadt Mainz von der Gründung 1285 bis in die Gegenwart. [mehr]

23.09.2011

Fortsetzung der Vortragsreihe 'Krone der Stadt' zum Wormser Dom

Der Wormser Dom zählt gemeinsam mit dem Mainzer und Speyrer Dom zu den drei 'Kaiserdomen' und prägt bis heute das Wormser Stadtbild. Auch in der Geschichte hat er als Ort großer historischer Ereignisse seine Spuren hinterlassen. Nach dem großen Erfolg der Vortragsreihe über seine Geschichte wird diese nun fortgesetzt. In weiteren Vorträgen werden Kunstwerke und Bauteile des Domes aus kunsthistorischer Perspektive Thema sein.[mehr]

13.09.2011

Präsentation der 3D-Visualisierung des alten Mainzer Kaufhauses am Brand am 13. September im Landesmuseum Mainz

Das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. und das Institut für Mediengestaltung der Fachhochschule haben das mittelalterliche "Shoppingcenter" dreidimensional rekonstruiert. Das Ergebnis dieser interdisziplinären Zusammenarbeit wird nun im Landesmuseum Mainz vorgestellt.[mehr]

09.08.2011

Sonderpreise für Exemplare der Reihe 'Geschichtliche Landeskunde' - auch für Nicht-Mitglieder!

Wir bieten allen Interessieren (auch Nicht-Mitgliedern) zeitlich befristet und solange der Vorrat reicht einige ausgewählte Bände unserer Publikationsreihe 'Geschichtliche Landeskunde' zu einem stark rabattierten Sonderpreis an.

Nutzen Sie die Möglichkeit und sichern Sie sich die Bände in gebundener Ausgabe zu einem günstigen Preis![mehr]

Forschung im Fokus

Rheinhessen im Fokus

Das Institut für Geschichtliche Landeskunde feiert mit Rheinhessen sein 200-jähriges Jubiläum

2016 feiert die Region Rheinhessen Geburtstag und wird 200 Jahre alt. Als Einrichtung landeskundlicher Forschung hat sich das IGL zur Aufgabe gemacht, das Jubiläum dieser einzigartigen rheinland-pfälzischen Kulturlandschaft mit zahlreichen Beiträgen zu begleiten.

Forschung im Fokus

Gonsenheimer Jüdinnen und Juden im Dritten Reich

Die Geschichte der jüdischen Bevölkerung des heutigen Mainzer Stadtteils Gonsenheim ist bislang weitgehend unerforscht. Diesen Zustand soll eine Ausstellung ändern, die vom IGL in Kooperation mit dem Gonsenheimer Heimat- und Geschichtsverein (HGG), den im Ortsbeirat vertretenen politischen Fraktionen sowie den Gonsenheimer Kirchengemeinden derzeit erarbeitet wird. Die Ausstellung wird voraussichtlich 2016 der Öffentlichkeit präsentiert.

Forschung im Fokus

Mainzer Ingrossaturbücher

Das epochenübergreifend angelegte Projekt des Instituts für Geschichtliche Landeskunde befasst sich mit der Erschließung und besseren Zugänglichmachung der Mainzer Ingrossaturbücher für die landesgeschichtliche und für die überregionale Forschung. Als zentrales Register der ausgehenden Urkunden und Korrespondenzen der Kanzlei des Mainzer Kurstaates bilden die Ingrossaturbücher einen Quellenbestand ersten Ranges für die kurmainzische Landes- und gleichermaßen für die Reichsgeschichte.