Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.

Rheinhessisch-pfälzischer Wortatlas

Leitung: Dr. Georg Drenda

Das vormalige Institut für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande in Bonn hat im Jahr 2000 den von Helmut Lausberg und Robert Möller erarbeiteten "Rheinischen Wortatlas" vorgelegt. Das Werk dokumentiert auf 90 Karten den Dialektwortschatz eines Gebietes, das im Wesentlichen der ehemaligen preußischen Rheinprovinz entspricht. Somit liegen aktuelle Sprachdaten für den gesamten linksrheinischen Raum nördlich der Nahe sowie den größten Teil des Saarlandes vor.

Der "Rheinhessisch-pfälzische Wortatlas", mit dessen Vorbereitung unser Mitarbeiter Dr. Georg Drenda im Februar 2008 begonnen hat, wird den übrigen linksrheinischen Dialektraum Deutschlands untersuchen. Mit beiden Atlanten wird also das gesamte deutsche Gebiet links des Rheins wortgeographisch erschlossen sein.

Der "Rheinhessisch-pfälzische Wortatlas" fragt zu einem großen Teil die gleichen Begriffe ab wie der Rheinische Wortatlas, so dass er nicht nur geographisch, sondern auch thematisch an diesen anschließt.

Aus personellen und Zeitgründen ist es dem Institut nicht möglich, das Wortmaterial für den "Rheinhessisch-pfälzischen Wortatlas" durch seine Mitarbeiter direkt zu erheben. Die Befragung erfolgt daher indirekt mit Hilfe der Institutsmitglieder, Heimatvereine und Ortsverwaltungen, an die der Dialektfragebogen mit der Bitte um Mitarbeit verschickt wird.

Die Erhebungsergebnisse wird der "Rheinhessisch-pfälzische Wortatlas" auf Karten publizieren. Die Karte 'weinen' zum Beispiel wird zeigen, wie sich die Wörter 'heulen', 'kreischen', 'greinen' usw. im Sprachraum verteilen. Es ist daran gedacht, die Karten mit denen des "Pfälzischen Wörterbuchs" und "Südhessischen Wörterbuchs" zu kontrastieren. Die Gegenüberstellung aktueller und (zum Teil über 80 Jahre) alter Sprachdaten wird Aussagen zum Dialektwandel innerhalb des Wortschatzes ermöglichen.

Kontakt

Dr. Georg Drenda
Telefon: 06131-3938304
Fax: 06131-3938310
E-Mail: drenda@uni-mainz.de