Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.

Stephanie Beckenbach – regionalgeschichte.net, Veranstaltungsorganisation

Als Praktikantin vom 3. bis zum 28. September 2012 war Stephanie Beckenbach an der Oragnisation und Durchführung des Historikertages beteiligt und erledigte zusätzlich einige Aufgaben für verschiedene Projekte des IGL. Sie studiert Geschichte im Bachelor of Arts an der Uni Mainz.

"Das vierwöchige Praktikum, welches ich am IGL absolvierte, zeigte mir auf sehr interessante und vielfältige Weise die verschiedenen Aufgabenbereiche des Instituts.  Zu meinen Aufgaben gehörte unter anderem das Erstellen von Artikeln, für die vom Institut betreuten Internetseiten. Dabei konnte ich mich nicht nur in interessante Themen einlesen, sondern wurde auch mit der  Bearbeitung von Internetseiten vertraut gemacht. Des Weiteren war es mir möglich andere Institutsmitarbeiter bei auswärtigen Terminen zu begleiten, wie beispielsweise bei einer Kircheneinweihung oder ein Besuch beim SWR. Auch gab es Aufgaben, welche nicht in Einzelarbeit zu erledigen waren, sondern eine Gruppenarbeit erforderlich machten. Außerdem sei erwähnt, dass ich das Betriebsklima als äußerst positiv empfand und die Praktikumszeit somit eine äußerst angenehme war."

Sabrina Dörr – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Sabrina Dörr war vom 14. Fabruar bis 13. März 2012 Praktikantin am IGL und hat insbesondere bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mitgewirkt. Sie studiert Archäologie im Master of Arts an der Uni Mainz.

"In meinem Praktikum am Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. im Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit konnte ich in viele Bereiche der PR und Öffentlichkeitsarbeit reinschnuppern. Ich habe Aufgaben in Bereichen der Organisation und Promotion einzelner Veranstaltungen z.B. einzelner Vorträge im Rahmen der Vortragsreihe „Mittelalterliche Kaufhäuser im europäischen Vergleich“ übernommen und konnte eigenständig einige Pressemitteilungen und Presseberichte verfassen und über den IGL-Verteiler verschicken. Ergänzend war eine meiner ersten Aufgaben des Instituts eigenen Internetportal regionalgeschichte.net den Weg in die social–media zu bereiten. „Ja, regionalgeschichte.net hat jetzt eine Facebook-Seite“ war der Slogan. Es gab immer etwas zu tun und es hat mir immer viel Spaß bereitet!"

Markus Schmid – regionalgeschichte.net, Auswanderung

Markus Schmid absolvierte ein Praktikum am IGL vom 12. Dezember 2011 bis zum 20. Januar 2012 im Rahmen seines Bachelors in Geschichte und Politikwissenschaft an der Uni Mainz und arbeitete im Anschluss daran noch einige Wochen für das Projekt Auswanderung. Heute macht er seinen Master in Geschichte an der Universität Konstanz.

"Mein Praktikum am IGL war äußerst vielseitig und gab mir einen konkreten Einblick, wie sich historische oder allgemein wissenschaftliche Forschung mit öffentlichkeitswirksamer Präsentation verknüpfen lässt. Zum einen erlebte ich, wie interdisziplinäres Forschen und Arbeiten in der Praxis aussieht und welche fruchtbaren Ergebnisse damit erreicht werden können. Zum anderen aber auch, wie solche Arbeitsergebnisse dann über die Grenzen der Fachwelt hinaus mit einem breiten Publikum kommuniziert werden. Ich konnte dabei meine Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens, wie sie mir im Studium vermittelt wurden, nutzen und praxisnah vertiefen; auch meine inhaltlich-historischen Kenntnisse konnte ich bei verschiedenen Möglichkeiten einbringen. Meine Aufgaben erledigte ich, je nach Aufgabenprofil, eigenständig oder gemeinsam mit anderen Mitarbeitern, wobei die Teamarbeit meistens den größeren Reiz darstellte. Nach meinem Praktikum fand ich am IGL auch eine abwechslungsreiche Stelle als studentischer Projektmitarbeiter beim Internetprotal Auswanderung aus Rheinland-Pfalz."

Richard Ulrich – regionalgeschichte.net, Technik

Richard Ulrich ist Student der Geschichte und Soziologie im Studiengang Bachelor of Arts an der Uni Mainz und machte vom 5. bis 30. September 2011 ein Praktikum am IGL. In dieser Zeit arbeitete er am Relaunch der Internetseite regionalgeschichte.net mit und erledigte hauptsächlich Aufgaben im Bereich der Technik. Heute betreut er als IGL-Mitarbeiter das Geschichtsmobil.

"Meine Zeit als Praktikant im IGL empfand ich als sehr abwechslungsreich und vielseitig. Mir wurden alle IGL-Projekte präsentiert, ich konnte an Führungen teilnehmen und erlangte zudem Einblicke in die Vorbereitung von Veranstaltungen. Vor allem aber wurde ich gleich in die aktiven Arbeitsprozesse mit einbezogen: Ich war am Relaunch der Website regionalgeschichte.net beteiligt. Die Aufgaben, die den Relaunch betrafen, umfassten unter anderem die Georeferenzierung von Kulturdenkmälern, das Korrekturlesen der Artikel oder das Setzen von Bildunterschriften. Die dazu notwendigen technischen Kenntnisse wurden mir vom regionet-Team anschaulich vermittelt, sodass ich den Umgang mit dem Content Management System Typo3 schnell erlernte. Nach Ablauf des Praktikums wurde ich übernommen und bin noch heute als studentischer Mitarbeiter beschäftigt."