Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.
27.06.2013

Ausstellung "Im Dienst des Kaisers" im Landesmuseum Mainz

Mogontiacum, das heutige Mainz, gilt als einer der wichtigsten Schauplätze römischer Militärgeschichte in Deutschland. Die Stadt war nicht allein Hauptstadt der Provinz Obergermanien mit Sitz des Statthalters, sondern für nahezu 500 Jahre vor allem eine bedeutende Garnison. Die Ausstellung führt in die Zeit, da Mainz im 1. Jahrhundert n. Chr. mit einem gewaltigen Truppenaufgebot als Operationsbasis für die Germanenfeldzüge diente.[mehr]

17.06.2013

Rheinland-Pfalz-Tag in Pirmasens vom 21.-23. Juni

Live-Musik auf sechs großen Bühnen, verschiedene Ausstellungen, die "Meile der Städte und Landkreise", ein Bauern- und Ökomarkt, ein Festzug mit rund 3.000 Teilnehmern und noch viel mehr - als Gastgeber des großen Landesfests vom 21. bis 23. Juni hat sich Pirmasens viel vorgenommen und präsentiert sich in seiner ganzen Vielfalt. Auch das IGL ist vor Ort und präsentiert sein Projekt 'Wirtschaftsgeschichte in Rheinland-Pfalz'.[mehr]

10.06.2013

9. Mainzer Museumsnacht am 15. Juni

Am Samstag, 15. Juni findet zum 9. Mal die "Mainzer Museumsnacht" statt. Von 18 bis 1 Uhr haben alle Kunst- und Kulturinteressierte Gelegenheit, die Ausstellungen und Veranstaltungen von Mainzer Museen, Galerien und Kulturinstitutionen zu besuchen und sich an dem umfangreichen Begleitprogramm zu erfreuen.

Das IGL präsentiert die 3D-Visualisierung des alten Mainzer Kaufhauses am Brandzentrum inmitten der Fußgängerzone.[mehr]

07.06.2013

Neuerscheinung und Sonderausstellung "Glanz der späten Karolinger - Erzbischof Hatto I. von Mainz"

 

Kaum eine andere Person des frühen Mittelalters wird so schillernd beschrieben wie er: Hatto I., Abt der Benediktinerklöster von Ellwangen und auf der Insel Reichenau sowie 891–913 Erzbischof von Mainz. Anlässlich von Hattos 1100stem Todestag bewertet das Dommuseum Mainz die Rolle dieser umstrittenen Schlüsselfigur der spätkarolingischen Epoche neu.[mehr]

13.05.2013

Prof. Dr. Michael Matheus neuer Vorsitzender des Institus

Prof. Dr. Michael Matheus wurde im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zum neuen Vorsitzenden gewählt. Nach seinem langjährigen Rom-Aufenthalt als Direktor des DHI übernimmt Prof. Matheus - wie schon von 1994-2003 - das Amt des 1. Vorsitzenden. Er löst damit Prof. Dr. Franz J. Felten ab, der das Institut von 2002-2013 leitete und in Anerkennung seiner Arbeit als Vorsitzender einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde.[mehr]

29.04.2013

"Musik für Kaiser und Könige" - Konzert der Capella Antiqua Bambergensis am 1. Juni 2013

Sie sind zurück: nach dem großen Erfolg des letztjährigen Konzerts kehrt die renommierte Gruppe "Capella Antiqua Bambergensis" nach Mainz zurück! Unter dem bewährten Titel "Klang der Staufer oder Musik für Kaiser und Könige", aber mit neuem Repertoire lädt das Ensemble auf eine musikalische Reise durch das Mittelalter ein.

Das Konzert findet am 1. Juni 2013 um 19 Uhr in der Karmeliterkirche Mainz statt.[mehr]

25.04.2013

IGL-Exkursionen im Jahr 2013: Jetzt anmelden!

Unsere diesjährige 2-tägige Exkursion führt uns am 20./21.7.2013 nach Limburg und Umgebung. Am 19.10.2013 besuchen wir die Ausstellung „Die Wittelsbacher am Rhein“, auf der das IGL mit seinem Kaufhausprojekt vertreten sein wird.

Mehr Informationen über Programm und Anmeldungsmodalitäten erfahren Sie [hier].

 

25.04.2013

Vortrag "Von Fakten und Fiktionen - Metamorphosen italienischer Barbarossabilder" am 6. Mai 2013

Dr. Kai-Michael Sprenger (Rom) referiert am 6. Mai 2013 über italienische Barbarossabilder im Wandel der Jahrhunderte. Der Vortrag untersucht die unterschiedlichen Perspektiven auf den Stauferkaiser in dem Land, dem Barbarossa seinen Beinamen verdankt und hinterfragt, welche Rolle der Rotbart heute im kulturellen Gedächtnis Italiens spielt.

Der Vortrag findet im Anschluss an eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Instituts statt. [mehr]

Forschung im Fokus

Mainzer Ingrossaturbücher

Das epochenübergreifend angelegte Projekt des Instituts für Geschichtliche Landeskunde befasst sich mit der Erschließung und besseren Zugänglichmachung der Mainzer Ingrossaturbücher für die landesgeschichtliche und für die überregionale Forschung. Als zentrales Register der ausgehenden Urkunden und Korrespondenzen der Kanzlei des Mainzer Kurstaates bilden die Ingrossaturbücher einen Quellenbestand ersten Ranges für die kurmainzische Landes- und gleichermaßen für die Reichsgeschichte.

Forschung im Fokus

Kaufhaus am Brand in 3D-Visualisierung

Das IGL hat in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern des Instituts für Mediengestaltung der Fachhochschule Mainz das mittelalterliche Kaufhaus auf dem Brand wieder zum Leben erweckt: auf Basis historischer und kunsthistorischer Rekonstruktion konnte eine 3D-Visualisierung erstellt werden, die uns einen Eindruck des alten Kaufhauses inmitten der Mainzer Innenstadt vermittelt.

Forschung im Fokus