Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.
01.07.2014

Neuerscheinung "Wortatlas für Rheinhessen, Pfalz und Saarpfalz"

Der "Wortatlas Rheinhessen, Pfalz und Saarpfalz", mit dessen Vorbereitung unser Mitarbeiter Dr. Georg Drenda im Februar 2008 begonnen hat, untersucht den linksrheinischen Dialektraum Rheinhessens, der Pfalz und der Saarpfalz. Er umfasst mehr als 130 Karten und zeigt mittels einer Gegenüberstellung alter und neuer Sprachdaten dialektale Entwicklungen auf und legt die sprachistorisch-etymologischen Wurzeln dar.[mehr]

01.07.2014

Neuerscheinung "Das Nieder-Ingelheimer Haderbuch 1521-1530"

Die sich im Besitz der Stadt Ingelheim befindenden Haderbücher protokollieren die Prozessführung eines weltlich-deutschrechtlichen Niedergerichtes über einen längeren Zeitraum (1387 und 1534) und gewähren Einblicke in das "Ingelheimer Reich", ein Gebiet, das aus der ehemaligen Kaiserpfalz hervorging und seit 1476 kurpfälzisches Pfandland war.[mehr]

30.06.2014

Neuerscheinung "Preußen und Bayern am Rhein" (Mainzer Vorträge 17)

Das moderne Landeswappen von Rheinland-Pfalz (wie auch das des Saarlandes) lässt nicht erkennen, dass wesentliche Teile dieses Landes bis ins 20. Jahrhundert preußisch oder bayerisch waren. Nur dem Kenner erschließt sich, dass der pfälzische Löwe (in beiden Fällen) die Verbindung herstellt. Damit wurde bei der Gestaltung der Wappen nach 1945 bewusst an die Situation vor 1806 angeknüpft - warum dieser Rückgriff in der Geschichte?![mehr]

26.05.2014

IGL-Exkursion 2014 nach Ravensburg - Jetzt anmelden!

Unsere diesjährige Exkursion führt uns nach Ravensburg und Oberschwaben und das württembergische Allgäu bis zum Bodensee mit Konstanz. Erstmals sind wir drei Tage – von Freitag 11.7. bis Sonntag 13.7. – unterwegs. Neben der Stadt Ravensburg und der Basilika Weingarten stehen die Umgebung von Ravensburg sowie Konstanz mit seiner Ausstellung zum Konstanzer Konzil im Mittelpunkt. [mehr]

12.05.2014

1. Buchmesse Rheinland-Pfalz vom 16.-18. Mai

Vom 16.-18. Mai 2014 findet zum ersten Mal die 'Buchmesse Rheinland-Pfalz' in der Alten Lokhalle in Mainz statt. Es präsentieren sich Verlage und Buchhandlungen sowie branchennahe Institutionen und Zulieferer. Im Vordergrund stehen Neuerscheinungen vom Kinderbuch über Belletristik jeder Art, Fach- und Sachbücher, Ratgeber, Bildbände bis hin zu Hörbüchern und E-Books.

Auch das IGL präsentiert seine neuesten Projekte und Publikationen.[mehr]

02.04.2014

Der Garten Ninfa - "Pompeji des Mittelalters": Eine Ausstellung mit Bildern von Christoph Brech - jetzt im IGL zu besichtigen

Südlich von Rom in der pontinischen Ebene liegt Ninfa, ein einzigartiger Ort: hier vereinen sich eine Ruinenstadt und ein englischer Landschaftsgarten. Die im Hochmittelalter an dieser Stelle entstandene mittelalterliche Stadt wurde im ausgehenden 14. Jahrhundert verlassen und verfiel nach und nach. Die Ruinen des Kastells und zahlreicher Kirchen und Häuser beschrieb Ferdinand Gregorovius im 19. Jahrhundert als „Pompeji des Mittelalters“. [mehr]

12.03.2014

Neuerscheinung "Nieder-Olm im Herzen von Rheinhessen"

Man spricht Rheinhessisch und ist stolz auf seine Geschichte - Nieder-Olm, eine moderne und quicklebendige Stadt inmitten von Rheinland-Pfalz bestimmt ihren historischen Standort und blickt zurück auf ihre Vergangenheit. Anlass ist ein Jubiläum: So hat sich der örtliche Karnevalsverein, der Nieder-Olmer Carneval Club e. V. (NOCC) zu seinem 111-jährigen Jubiläum die Herausgabe einer neuen und modernen Stadtgeschichte auf die Fahnen geschrieben.[mehr]

11.03.2014

IGL-Vortragsreihe 2014 "Völkermühle Europas. Migrationen an Rhein und Mosel"

Die Vortragsreihe ist abschlossen. Die Beiträge werden Anfang 2015 in der Reihe "Mainzer Vorträge" publiziert werden. In der Vortragsreihe geht es nicht nur um (ausgewählte) Migrationsabläufe und die mit ihnen einhergehenden kulturellen Prägeprozesse von der Antike bis ins 20. Jahrhundert. Von Interesse sind vielmehr auch Deutungsprozesse solcher Vorgänge, zeitgenössische Interpretationen und ethnische Zuschreibungen ebenso wie später...[mehr]

Forschung im Fokus

Bildungsgeschichte(n) in Rheinland-Pfalz

Von April bis Juni 2019 findet unsere Vortragsreihe "Bildungsgeschichte(n) in Rheinland-Pfalz" statt. Im Mittelpunkt der Vorträge stehen Wissensräume und damit vom jeweiligen zeitgebundenen Ordnungswillen geschaffene Institutionen der Bildungsvermittlung. Neben allgemeinen Entwicklungen und Befunden geht es immer auch um lokale und regionale Ausprägungen in den Landschaften an Rhein und Mosel. In den Blick genommen werden vor allem zentrale Etappen der Bildungsgeschichte in den letzten rund tausend Jahren.

Forschung im Fokus

Das Beispiel nützt allein. Raiffeisen, seine Genossenschaften und ihre Ausstrahlung in die Welt

Am 30. März jährte sich Raiffeisens Geburtstag zum 200. Mal. Im Rahmen der Jubiläumskampagne unter dem Motto "Mensch Raiffeisen. Starke Idee" haben das IGL, die Deutsche Friedrich-Raiffeisen-Gesellschaft e.V. und das RAIFFEISEN 2018 Organisationsbüro eine Wanderausstellung konzipiert. Sie wird in ganz Deutschland zu sehen sein. Schwerpunkte der Ausstellung sind Raiffeisens Werdegang, sein Wirken sowie die Umsetzung seiner genossenschaftlichen Vorstellungen. Die Entwicklung der Genossenschaften nach Raiffeisens Tod stehen ebenfalls im Fokus.

Forschung im Fokus

Gonsenheimer Jüdinnen und Juden im Dritten Reich

Die Geschichte der jüdischen Bevölkerung des heutigen Mainzer Stadtteils Gonsenheim ist bislang weitgehend unerforscht. Diesen Zustand soll eine Ausstellung ändern, die vom IGL in Kooperation mit dem Gonsenheimer Heimat- und Geschichtsverein (HGG), den im Ortsbeirat vertretenen politischen Fraktionen sowie den Gonsenheimer Kirchengemeinden erarbeitet wurde. Die Ausstellung wird vom 25. Februar bis zum 08. April 2018  im evangelischen Gemeindehaus in Gonsenheim der Öffentlichkeit präsentiert.

Webprojekte des Instituts