Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.
15.11.2012

Neuerscheinung "Landschaft(en). Begriffe - Formen - Implikationen" (Geschichtliche Landeskunde 68)

Landschaft ist, sie wird geformt, wahrgenommen und dargestellt – vier Aspekte, die die Mehrdeutigkeit des Landschaftsbegriffs, seine natürlichen und kulturellen Seiten offenlegen. Nur selten wird deutlich benannt, welcher Aspekt bei der Verwendung von „Landschaft“ im Mittelpunkt steht, wie Landschaft im jeweiligen Kontext definiert und konstruiert wird. Der vorliegende Band untersucht den Begriff und die Komplexität der „historische Landschaft“.[mehr]

18.10.2012

St. Stephan virtuell - Projektvorstellung am 22.10.

Erwähnt man die Kirche St. Stephan in Mainz, denken die meisten an die berühmten Fenster von Marc Chagall. Die Kirche bietet aber noch weitere bedeutende Schätze. Das Projekt ›St. Stephan virtuell‹ möchte diese einer breiten Öffentlichkeit im Internet zugänglich machen. Ein internetgestützter Panorama-Rundgang macht Kirche und Kreuzgang mit seinen Kapellen visuell erfahrbar. Zur Projektvorstellung laden wir herzlich ein![mehr]

12.09.2012

Geschichte hautnah erleben – Kaufen wie im Mittelalter auf dem 49. Historikertag vom 25.-28. September 2012

"Gewürze! Kaufen Sie Gewürze: Cinnamomum, Nelchin oder Paris-Körner! Zögern Sie nicht länger, das Angebot gilt nur heute, greifen Sie zu!" – So oder so ähnlich wird wohl ein Marktschreier im 15. Jahrhundert in Mainz seine Waren angepriesen haben. Welche Waren damals in Mainz verkauft wurden, woher sie kamen und wieviel sie kosteten möchte Ihnen das IGL mit einem nachgebauten mittelalterlichen Marktstand auf dem Historikertag 2012 vorstellen.[mehr]

29.02.2012

regionalgeschichte.net jetzt auch auf Facebook!

Auch wir möchten die neuen Möglichkeiten der rasanten und kommunikativen Verknüpfungen von Menschen für uns nutzen: wir haben für unser Internetportal regionalgeschichte.net eine Facebook-Seite eingerichtet und hoffen, dadurch wissenschaftliches, kulturhistorisches Arbeiten mit der zeitgemäßen Anwendung von social-media sinnig verbinden zu können.[mehr]

17.02.2012

Neuerscheinung "Stadt - Land - Universität"

In diesem Band ist eine Auswahl von 23 Texten aus dem großen Gesamtwerk des Mainzer Historikers Helmut Mathy neu gedruckt. Die Aufsätze behandeln die rheinland-pfälzische Geschichte im Allgemeinen sowie in Detailansichten auch die Geschicht von Stadt und Universität Mainz. Das Buch ist ab sofort im Handel erhältlich.[mehr]

16.01.2012

IGL-Vortragsreihe 2012 "Mittelalterliche Kaufhäuser im europäischen Vergleich" startet am 31. Januar!

Mainz war 2011 Stadt der Wissenschaft. In diesem Zusammenhang initiierte das IGL in Kooperation mit dem Institut für Mediengestaltung der FH Mainz (IMG) das Projekt „Das Mainzer Kaufhaus am Brand – 3D-Visualisierung eines mittelalterlichen Gebäudes“. Aus diesem Anlass wird sich die nächste Vortragsreihe des IGL mit dem Mainzer und anderen mittelalterlichen Kaufhäusern Europas beschäftigen.[mehr]

02.01.2012

Vortragsreihe "65 Jahre Rheinland-Pfalz - Ein Land und seine (Vor-)Geschichte" beginnt am 10. Januar!

Die Vortragsreihe 'Universität im Rathaus' wirft anlässlich des 65. Geburtstags des Landes Rheinland-Pfalz im Jahr 2012 einen Blick zurück auf die lange Geschichte des Kulturraums, der heute Rheinland-Pfalz bildet. Die insgesamt sechs Vortrag spannen einen Bogen von der Erstbesiedlung im Trierer Raum über die ereignisreiche Geschichte des Mittelalters bis in unsere heutige Zeit.[mehr]

13.12.2011

Abschlussveranstaltung von "Stadt der Wissenschaft" am 17. Dezember

Mit dem Ende des Jahres 2011 geht für Mainz auch das Jahr von 'Stadt der Wissenschaft' zu Ende: ein Jahr voller Veranstaltungen, Projekte und Aktionen. Die Abschlussveranstaltung findet am Samstag, den 17. Dezember von 16-22 Uhr in der Phoenix-Halle Mainz statt: es wird ein buntes Programm mit vielen Ausstellern präsentiert. Auch das IGL wird vor Ort sein und zusammen mit dem Institut für Mediengestaltung der FH Mainz das gemeinsame...[mehr]

Forschung im Fokus

Forum Zeitgeschichte 1918/1919 - Deutschland zwischen Revolution und Republik

Als der Erste Weltkrieg, 1918, zu Ende ging, waren die Monarchien in Russland, Österreich und dem Deutschen Reich aufgelöst, der Streit um Elsass-Lothringen belastete weiterhin das deutsch-französische Verhältnis, in Deutschland standen sich Monarchisten, Kommunisten und Republikbefürworter gegenüber. Der 100. Jahrestag des Kriegsendes bietet Anlass, die Zeitenwende 1918/19, insbesondere ihre Auswirkungen auf das Rheinland und das heutige Rheinland-Pfalz, genauer in den Blick zu nehmen. Die Reihe "Forum Zeitgeschichte" widmet sich in drei Vorträgen den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen nach 1918, der Entwicklung der Demokratie und dem Verhalten der katholischen Kirche zu Revolution und Republik.

Forschung im Fokus

Das Beispiel nützt allein. Raiffeisen, seine Genossenschaften und ihre Ausstrahlung in die Welt

Am 30. März jährte sich Raiffeisens Geburtstag zum 200. Mal. Im Rahmen der Jubiläumskampagne unter dem Motto "Mensch Raiffeisen. Starke Idee" haben das IGL, die Deutsche Friedrich-Raiffeisen-Gesellschaft e.V. und das RAIFFEISEN 2018 Organisationsbüro eine Wanderausstellung konzipiert. Sie wird in ganz Deutschland zu sehen sein. Schwerpunkte der Ausstellung sind Raiffeisens Werdegang, sein Wirken sowie die Umsetzung seiner genossenschaftlichen Vorstellungen. Die Entwicklung der Genossenschaften nach Raiffeisens Tod stehen ebenfalls im Fokus.

Forschung im Fokus

Gonsenheimer Jüdinnen und Juden im Dritten Reich

Die Geschichte der jüdischen Bevölkerung des heutigen Mainzer Stadtteils Gonsenheim ist bislang weitgehend unerforscht. Diesen Zustand soll eine Ausstellung ändern, die vom IGL in Kooperation mit dem Gonsenheimer Heimat- und Geschichtsverein (HGG), den im Ortsbeirat vertretenen politischen Fraktionen sowie den Gonsenheimer Kirchengemeinden erarbeitet wurde. Die Ausstellung wird vom 25. Februar bis zum 08. April 2018  im evangelischen Gemeindehaus in Gonsenheim der Öffentlichkeit präsentiert.

Webprojekte des Instituts