Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.
15.11.2021

Ausstellung „1700 Jahre jüdisches Leben“ in Bingen zum zweiten Mal verlängert

Im Rahmen des bundesweit begangenen Festjahrs „321-2021“ beteiligt sich das IGL mit der Wander-Ausstellung „1700 Jahre jüdisches Leben. Tradition und Identität der Juden in Rheinland-Pfalz“. Wegen des regen Zuspruchs wird die derzeitige Ausstellung im Regionalcenter der Mainzer Volksbank in Bingen am Rhein verlängert und ist dort bis zum 10. Dezember zu sehen. [mehr]

12.11.2021

Nachbericht zum 16. Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz am 28. Oktober 2021

Unter dem Motto „Demokratie leben – aus Krisen lernen“ fand am 28. Oktober 2021 der 16. Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz statt. In zahlreichen Veranstaltungen wurden die Herausforderungen der Corona-Pandemie aufgegriffen, hinterfragt wie solidarisch unsere Gesellschaft ist und wie die politische Teilhabe junger Menschen ermöglicht werden kann.[mehr]

09.11.2021

Ausstellung „1700 Jahre jüdisches Leben“ in Deidesheim

Am 6. November wurde in der ehemaligen Synagoge in Deidesheim die Ausstellung des IGL „1700 Jahre jüdisches Leben. Tradition und Identität der Juden in Rheinland-Pfalz“ eröffnet. Die Ausstellung ist bis zum 14. November zu sehen und ist nur an Wochenenden geöffnet, samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 12 bis 17 Uhr. [mehr]

13.10.2021

Kurfürst und Bürgerschaft – Transformationen des Mainzer Schlosses

Vom Kurfürstlichen Schloss zur "Gut Stubb" der Mainzer Bürger*innen - Die Tagung „Kurfürst und Bürgerschaft. Transformationen des Mainzer Schlosses“ beleuchtet am 29. und 30. Oktober 2021 die bürgerliche Geschichte des Mainzer Schlosses.

Wir laden Sie herzlich ein![mehr]

06.10.2021

Mainzer Republik-Ausstellung im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum Bad Sobernheim bis Saisonende verlängert!

Am 28. und 29. August haben wir uns an den Aktionstagen „Leben in Spätmittelalter und Früher Neuzeit“ mit einer Ausstellung sowie einem Vortrag beteiligt. Wir freuen uns dass unsere Roll Up-Ausstellung zur Mainzer Republik nun noch bis zum 7. November in Bad Sobernheim gezeigt wird.[mehr]

04.10.2021

"1.700 Jahre jüdisches Leben"-Ausstellung in Niederzissen

Die IGL-Ausstellung zu 1.700 Jahren jüdisches Leben in Rheinland-Pfalz wurde am 30. September in der ehemaligen Synagoge Niederzissen mit Grußworten von Staatssekretär David Profit (Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration...[mehr]

04.10.2021

IGL-Vortrag zu Freiheitsbewegungen in Rheinland-Pfalz

Zur Online-Veranstaltung „Täglich greift der Geist der Unruhe und Umwälzung weiter um sich‘ – Freiheitsbewegungen im heutigen Rheinland-Pfalz im 18. und 19. Jahrhundert.“ lädt die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) am Donnerstag, 30. September 2021 um 19.00 Uhr ins Netz ein. Unsere IGL-Mitarbeiterin Sarah Traub legt dar, wie das Streben nach demokratischen Freiheiten in der Geschichte des heutigen...[mehr]

27.09.2021

Ausstellungseröffnung „Der gescheiterte Friede.“ am 3. Oktober in Landau

Wir freuen uns, dass am 3. Oktober 2021 die vom Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. und der Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz erstellte Roll-Up-Ausstellung „Der gescheiterte Friede“ bei unserem Kooperationspartner, dem Archiv und Museum der Stadt Landau, eröffnet wird.[mehr]

Aktuelle Erreichbarkeit

Öffnungszeiten: 

Montag-Mittwoch: 9:30 - 16:30 Uhr

Freitag: 10:00 - 15:00 Uhr 

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichen Sie sowohl telefonisch als auch per E-Mail und Post. Bitte beachten Sie, dass sich unsere Telefonnummern geändert haben!

 

Bibliothek für Geschichtliche Landeskunde

Das Institut für Geschichtliche Landeskunde verfügt über eine öffentlich zugängliche Präsenzbibliothek mit einen umfangreichen Bücher- und Zeitschriftenbestand.

Forschung im Fokus

"Stars and Stripes am Deutschen Eck. Die amerikanische Besetzung an Rhein und Mosel (1918–1923)"

In der rheinland-pfälzischen Erinnerungskultur ist heute kaum präsent, dass nach dem Ende des Ersten Weltkrieges weite Gebiete von Trier bis Koblenz bis 1923 eine eigene amerikanische Besatzungszone bildeten. Das Forschungsprojekt des Instituts für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.  widmet sich Aspekten der deutsch-amerikanischen Beziehungen und Freundschaft, der politischen Rahmenbedingungen, Fragen des Kulturtransfers, der Wirtschafts- und Sozialgeschichte.

Webprojekte des Instituts