Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.
07.05.2018

Thematischer Stadtrundgang: Auf den Spuren des Nationalsozialismus durch Mainz

Im Rahmen der „Internationalen Wanderausstellung Industrie und Holocaust: Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz", die ab dem 12. April 2018 im Rathaus der Stadt Mainz eröffnet wird, findet auch ein Begleitprogramm statt.[mehr]

30.04.2018

„In a strange land“. Die amerikanische Besatzung an Rhein und Mosel 1918–1923. Eine Lücke in der rheinland-pfälzischen Erinnerungskultur?

Der zweite Vortrag der diesjährigen Vortragsreihe des Instituts für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL) "Amerikaner in Rheinland-Pfalz" widmet sich dem Thema „In a strange land“ – Die amerikanische Besatzung an Rhein und Mosel 1918-1923. Eine Lücke in der rheinland-pfälzischen Erinnerungskultur?"[mehr]

30.04.2018

1. Mainzer Science-Week (02.-09. Mai 2018)

Eine Woche voller Wissenschaft! Im Themenjahr "Mensch und Kommunikation" können Sie im Rahmen der Mainzer Science-Week Vorträge, wissenschaftliche Führungen, Ausstellungen, und vieles mehr an verschiedenen Orten in Mainz erleben.[mehr]

30.04.2018

Ausstellungseröffnung – „Das Beispiel nützt allein“. Raiffeisen, seine Genossenschaften und ihre Ausstrahlung in die Welt

Im Rahmen der Jubiläumskampagne „Mensch Raiffeisen. Starke Idee!“, anlässlich Friedrich Wilhelm Raiffeisens 200. Geburtstag, haben das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL), die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e.V. und das RAIFFEISEN 2018 Organisationsbüro eine Wanderausstellung konzipiert.[mehr]

24.04.2018

Wie geht es weiter mit dem Schloss? Chancen und historische Verpflichtung, Podiumsdiskussion anlässlich der Denkschrift des Mainzer Altertumsvereins zur Sanierung des Kurfürstlichen Schlosses

Das Kurfürstliche Schloss steht mit dem Auszug des Römisch Germanischen Zentralmuseums (RGZM) vor einer umfassenden Sanierung und einer neuen Nutzung. Die Stadt plant, es in ein Kongresszentrum umzuwandeln, verbunden mit einem Hotel-Anbau.[mehr]

24.04.2018

Vortragsreihe 2018: Amerikaner in Rheinland-Pfalz

Das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. veranstaltet die diesjährige Vortragsreihe zum Thema "Amerikaner in Rheinland-Pfalz". Der erste Vortrag findet bereits am 17. April 2018 statt.[mehr]

23.04.2018

Interdisziplinäre Ringvorlesung: Kulturkontakte: Byzanz und der Westen. Konzepte und Fallstudien

Seit einigen Jahren ist die Erforschung von Kulturkontakten in jeder Hinsicht ein viel diskutiertes Thema. Wissenschaftler aus den verschiedensten Disziplinen nähern sich Fragen des Kulturkontakts und Kulturtransfers auf sehr unterschiedliche Weise. [mehr]

23.04.2018

Öffentliche Ringvorlesung: Transdisziplinäre Aspekte digitaler Methodik in den Geistes- und Kulturwissenschaften

Wie „verstehen“ Rechner Sprachbilder? Was bedeutet „Applications age like fish, data ages like wine“ für Projekte der Digital Humanities? Wie denken Übersetzerinnen bzw. Übersetzer und was macht der Algorithmus daraus?[mehr]

Forschung im Fokus

Forum Zeitgeschichte 1918/1919 - Deutschland zwischen Revolution und Republik

Als der Erste Weltkrieg, 1918, zu Ende ging, waren die Monarchien in Russland, Österreich und dem Deutschen Reich aufgelöst, der Streit um Elsass-Lothringen belastete weiterhin das deutsch-französische Verhältnis, in Deutschland standen sich Monarchisten, Kommunisten und Republikbefürworter gegenüber. Der 100. Jahrestag des Kriegsendes bietet Anlass, die Zeitenwende 1918/19, insbesondere ihre Auswirkungen auf das Rheinland und das heutige Rheinland-Pfalz, genauer in den Blick zu nehmen. Die Reihe "Forum Zeitgeschichte" widmet sich in drei Vorträgen den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen nach 1918, der Entwicklung der Demokratie und dem Verhalten der katholischen Kirche zu Revolution und Republik.

Forschung im Fokus

Das Beispiel nützt allein. Raiffeisen, seine Genossenschaften und ihre Ausstrahlung in die Welt

Am 30. März jährte sich Raiffeisens Geburtstag zum 200. Mal. Im Rahmen der Jubiläumskampagne unter dem Motto "Mensch Raiffeisen. Starke Idee" haben das IGL, die Deutsche Friedrich-Raiffeisen-Gesellschaft e.V. und das RAIFFEISEN 2018 Organisationsbüro eine Wanderausstellung konzipiert. Sie wird in ganz Deutschland zu sehen sein. Schwerpunkte der Ausstellung sind Raiffeisens Werdegang, sein Wirken sowie die Umsetzung seiner genossenschaftlichen Vorstellungen. Die Entwicklung der Genossenschaften nach Raiffeisens Tod stehen ebenfalls im Fokus.

Forschung im Fokus

Gonsenheimer Jüdinnen und Juden im Dritten Reich

Die Geschichte der jüdischen Bevölkerung des heutigen Mainzer Stadtteils Gonsenheim ist bislang weitgehend unerforscht. Diesen Zustand soll eine Ausstellung ändern, die vom IGL in Kooperation mit dem Gonsenheimer Heimat- und Geschichtsverein (HGG), den im Ortsbeirat vertretenen politischen Fraktionen sowie den Gonsenheimer Kirchengemeinden erarbeitet wurde. Die Ausstellung wird vom 25. Februar bis zum 08. April 2018  im evangelischen Gemeindehaus in Gonsenheim der Öffentlichkeit präsentiert.

Webprojekte des Instituts