Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.
26.11.2012

Neuerscheinung "Kampfzeit unter französischen Bajonetten. Die NSDAP in Rheinhessen in der Weimarer Republik" (Geschichtliche Landeskunde 70)

Dr. Markus Würz zeichnet in seiner Dissertation die Entwicklung der NS-Parteiorganisation in Rheinhessen von einer Splittergruppierung hin zur Massenbewegung im Jahr 1933 nach. Der Aufstieg der Hitler-Partei spielte sich dabei bis Mitte 1930 vor dem Hintergrund der französischen Besatzung ab.[mehr]

26.11.2012

Neuerscheinung "Für Kunst und Glauben. Die Ausmalung der Martinskirche in Idstein unter Graf Johannes von Nassau-Idstein (1603-1677)"

Aus der Feder von Dr. Rouven Pons stammt der neue, repräsentative Bildband über die Deckenmalereien der Idsteiner Unionskirche. Die Gemälde der Kirche sind nur noch wenige Wochen zu sehen, bevor im Januar 2013 die langwierige Generalsanierung der Kirche beginnt.

Info: Das Buch ist ausschließlich über den Buchhandel zu beziehen![mehr]

15.11.2012

Neuerscheinung "Kommunikationsnetze des Ritteradels im Reich um 1500" (Geschichtliche Landeskunde 69)

Der Band nimmt die Ritteradligen im Reich um 1500 in den Blick, Eliten zumeist regionaler Reichweite, die unter übergreifenden Gesichtspunkten noch immer verhältnismäßig wenig erforscht sind. Untersucht werden sowohl die Binnen-Kommunikation des kleineren Adels wie auch diejenige im Umfeld fürstlicher Höfe, mit Städten und dem Kaiser.[mehr]

15.11.2012

Neuerscheinung "Landschaft(en). Begriffe - Formen - Implikationen" (Geschichtliche Landeskunde 68)

Landschaft ist, sie wird geformt, wahrgenommen und dargestellt – vier Aspekte, die die Mehrdeutigkeit des Landschaftsbegriffs, seine natürlichen und kulturellen Seiten offenlegen. Nur selten wird deutlich benannt, welcher Aspekt bei der Verwendung von „Landschaft“ im Mittelpunkt steht, wie Landschaft im jeweiligen Kontext definiert und konstruiert wird. Der vorliegende Band untersucht den Begriff und die Komplexität der „historische Landschaft“.[mehr]

18.10.2012

St. Stephan virtuell - Projektvorstellung am 22.10.

Erwähnt man die Kirche St. Stephan in Mainz, denken die meisten an die berühmten Fenster von Marc Chagall. Die Kirche bietet aber noch weitere bedeutende Schätze. Das Projekt ›St. Stephan virtuell‹ möchte diese einer breiten Öffentlichkeit im Internet zugänglich machen. Ein internetgestützter Panorama-Rundgang macht Kirche und Kreuzgang mit seinen Kapellen visuell erfahrbar. Zur Projektvorstellung laden wir herzlich ein![mehr]

12.09.2012

Geschichte hautnah erleben – Kaufen wie im Mittelalter auf dem 49. Historikertag vom 25.-28. September 2012

"Gewürze! Kaufen Sie Gewürze: Cinnamomum, Nelchin oder Paris-Körner! Zögern Sie nicht länger, das Angebot gilt nur heute, greifen Sie zu!" – So oder so ähnlich wird wohl ein Marktschreier im 15. Jahrhundert in Mainz seine Waren angepriesen haben. Welche Waren damals in Mainz verkauft wurden, woher sie kamen und wieviel sie kosteten möchte Ihnen das IGL mit einem nachgebauten mittelalterlichen Marktstand auf dem Historikertag 2012 vorstellen.[mehr]

29.02.2012

regionalgeschichte.net jetzt auch auf Facebook!

Auch wir möchten die neuen Möglichkeiten der rasanten und kommunikativen Verknüpfungen von Menschen für uns nutzen: wir haben für unser Internetportal regionalgeschichte.net eine Facebook-Seite eingerichtet und hoffen, dadurch wissenschaftliches, kulturhistorisches Arbeiten mit der zeitgemäßen Anwendung von social-media sinnig verbinden zu können.[mehr]

17.02.2012

Neuerscheinung "Stadt - Land - Universität"

In diesem Band ist eine Auswahl von 23 Texten aus dem großen Gesamtwerk des Mainzer Historikers Helmut Mathy neu gedruckt. Die Aufsätze behandeln die rheinland-pfälzische Geschichte im Allgemeinen sowie in Detailansichten auch die Geschicht von Stadt und Universität Mainz. Das Buch ist ab sofort im Handel erhältlich.[mehr]

Konzert der Capella Antiqua Bambergensis

"Löwenherz, Vogelweide und Frauenlob" - eine musikalische Reise ins Mittelalter

Sonntag, 22.09.2019, 17.00 Uhr
Karmeliterkirche Mainz

Eintritt: € 25,- / ermäßigt € 20,-

Karten kaufen

Forschung im Fokus

Regionalgeschichte.net – Ortsgeschichte in Nassau
Das neueste Forschungsvorhaben „Regionalgeschichte.net – Ortsgeschichte in Nassau“ widmet sich mehr als 100 ehemals nassauischen Orten im heutigen Rheinland-Pfalz. Die regionalhistorische Untersuchung soll bis zum Sommer 2020 neue Erkenntnisse ermöglichen und die Geschichte der Region wissenschaftlich aufarbeiten. Die Ergebnisse werden dabei fortlaufend im Geschichtsportal www.regionalgeschichte.net vorgestellt, das um das neue Regionalportal „Rhein-Nahe“ erweitert wird.

Forschung im Fokus

Gonsenheimer Jüdinnen und Juden im Dritten Reich

Die Geschichte der jüdischen Bevölkerung des heutigen Mainzer Stadtteils Gonsenheim ist bislang weitgehend unerforscht. Diesen Zustand hat nun eine Ausstellung geändert, die vom IGL in Kooperation mit dem Gonsenheimer Heimat- und Geschichtsverein (HGG), den im Ortsbeirat vertretenen politischen Fraktionen sowie den Gonsenheimer Kirchengemeinden erarbeitet wurde. Mittlerweile ist ein Ausstellungskatalog erschienen.

Webprojekte des Instituts