Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.
04.04.2018

THERMEN, ROHRE UND KANÄLE - Die Wasserver- und -entsorgung des antiken Triers

In ihrer fast 500-jährigen römischen Geschichte erlebte die Stadt Trier einen rasanten Aufstieg, der sie in der Spätantike sogar zu einer der Kaiserresidenzen des Römischen Imperiums werden ließ. Die Gesellschaft für Archäologie an Mittelrhein und Mosel e.V. lädt zu einem Vortrag ein, der sich mit der Wasserver- und -entsorgung in Trier beschäftigt.[mehr]

02.04.2018

Szenische Lesung und Zeitzeugengespräch – Gonsenheimer Erinnerungen. Jüdische Nachbarinnen und Nachbarn zwischen Ausgrenzung und Integration

Szenische Lesung zum Leben und Schicksal von fünf jüdischen Nachbarn aus der Jahnstraße in Gonsenheim und Gespräch mit den Zeitzeugen Franz Becker, Joe Ludwig und Johannes Schüler[mehr]

19.03.2018

Führung „Gonsenheimer Erinnerungen – Jüdische Nachbarinnen und Nachbarn zwischen Integration und Ausgrenzung“ am 25. März 2018

Die Geschichte der jüdischen Bevölkerung des heutigen Mainzer Stadtteils Gonsenheim ist bislang weitgehend unerforscht. Diesen Zustand soll eine Ausstellung ändern, die vom IGL in Kooperation mit dem Gonsenheimer Heimat- und Geschichtsverein (HGG), den im Ortsbeirat vertretenen politischen Fraktionen sowie den Gonsenheimer Kirchengemeinden erarbeitet wurde. [mehr]

19.03.2018

„Das Gewicht der Worte – Kommunikation zwischen Arzt und Patient in krisenhaften Situationen“

Feierabend und noch wissensdurstig? In der Reihe Meenzer Science-Schoppe bringen Mainzer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aktuelle Forschung auf den Tresen, beantworten Ihre Fragen und laden zur Diskussion. Kurz, unterhaltsam und bei einem gepflegten Schoppen![mehr]

15.03.2018

MAINZ-App erhältlich- Mainzer Kaufhaus Rekonstruktion des IGLs als VR-Element integriert

Sie wollen das alte Mainzer Kaufhaus am Brand virtuell erleben?

Mainzplus CITYMARKETING und die Partner der Landeshauptstadt Mainz und des Tourismusfonds Mainz e.V. bringen mit der App „MAINZ“ die erste offizielle Mainz-App heraus - Die Rekonstruktion des Kaufhauses durch das IGL ist mit dabei![mehr]

07.03.2018

Führung „Gonsenheimer Erinnerungen – Jüdische Nachbarinnen und Nachbarn zwischen Integration und Ausgrenzung“

Die Geschichte der jüdischen Bevölkerung des heutigen Mainzer Stadtteils Gonsenheim ist bislang weitgehend unerforscht. Diesen Zustand soll eine Ausstellung ändern, die vom IGL in Kooperation mit dem Gonsenheimer Heimat- und Geschichtsverein (HGG), den im Ortsbeirat vertretenen politischen Fraktionen sowie den Gonsenheimer Kirchengemeinden erarbeitet wurde. [mehr]

03.03.2018

Tag der Archive am 3. und 4. März

Mehrere hundert Archiveinrichtungen im ganzen Bundesgebiet werden sich am 3. und/oder 4. März 2018 am 9. TAG DER ARCHIVE beteiligen und ihre Pforten für die Allgemeinheit öffnen. Den Besucherinnen und Besuchern wird dabei ein abwechslungsreiches Programm geboten werden: Führungen für Groß und Klein, Vorträge, Workshops und Ausstellungen sowie weitere Formate laden zum Lernen, Stöbern und Entdecken ein. [mehr]

01.03.2018

Gutenberg2018: „Wahrheit Geschwindigkeit Pluralität“– Chancen und Herausforderungen durch den Buchdruck im Zeitalter der Reformation

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur sowie das Leibniz-Institut für europäische Geschichte veranstalten vom 01.-03. März 2018 im Rahmen des Gutenberg- Jahres die Tagung „Gutenberg2018: ‚Wahrheit Geschwindigkeit Pluralität‘“[mehr]

Forschung im Fokus

Forum Zeitgeschichte 1918/1919 - Deutschland zwischen Revolution und Republik

Als der Erste Weltkrieg, 1918, zu Ende ging, waren die Monarchien in Russland, Österreich und dem Deutschen Reich aufgelöst, der Streit um Elsass-Lothringen belastete weiterhin das deutsch-französische Verhältnis, in Deutschland standen sich Monarchisten, Kommunisten und Republikbefürworter gegenüber. Der 100. Jahrestag des Kriegsendes bietet Anlass, die Zeitenwende 1918/19, insbesondere ihre Auswirkungen auf das Rheinland und das heutige Rheinland-Pfalz, genauer in den Blick zu nehmen. Die Reihe "Forum Zeitgeschichte" widmet sich in drei Vorträgen den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen nach 1918, der Entwicklung der Demokratie und dem Verhalten der katholischen Kirche zu Revolution und Republik.

Forschung im Fokus

Das Beispiel nützt allein. Raiffeisen, seine Genossenschaften und ihre Ausstrahlung in die Welt

Am 30. März jährte sich Raiffeisens Geburtstag zum 200. Mal. Im Rahmen der Jubiläumskampagne unter dem Motto "Mensch Raiffeisen. Starke Idee" haben das IGL, die Deutsche Friedrich-Raiffeisen-Gesellschaft e.V. und das RAIFFEISEN 2018 Organisationsbüro eine Wanderausstellung konzipiert. Sie wird in ganz Deutschland zu sehen sein. Schwerpunkte der Ausstellung sind Raiffeisens Werdegang, sein Wirken sowie die Umsetzung seiner genossenschaftlichen Vorstellungen. Die Entwicklung der Genossenschaften nach Raiffeisens Tod stehen ebenfalls im Fokus.

Forschung im Fokus

Gonsenheimer Jüdinnen und Juden im Dritten Reich

Die Geschichte der jüdischen Bevölkerung des heutigen Mainzer Stadtteils Gonsenheim ist bislang weitgehend unerforscht. Diesen Zustand soll eine Ausstellung ändern, die vom IGL in Kooperation mit dem Gonsenheimer Heimat- und Geschichtsverein (HGG), den im Ortsbeirat vertretenen politischen Fraktionen sowie den Gonsenheimer Kirchengemeinden erarbeitet wurde. Die Ausstellung wird vom 25. Februar bis zum 08. April 2018  im evangelischen Gemeindehaus in Gonsenheim der Öffentlichkeit präsentiert.

Webprojekte des Instituts