Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.

„Der gescheiterte Friede“ - Neue Wanderausstellung des IGL

Wanderausstellung Der gescheiterte Friede. Die Besatzungszeit 1918-1930 im heutigen Rheinland-Pfalz, Landeshauptarchiv Koblenz

Am 25. Januar wurde unsere Wanderausstellung von Staatssekretär Denis Alt der Presse im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur vorgestellt.


Die Erinnerung an die französische und amerikanische Besatzung der Jahre 1918-1930 im Gebiet von Rheinland-Pfalz erscheint als eine von Not und Härte geprägte Zeit. Während damals die Wahrnehmung auf beiden Seiten von Vorurteilen und nationalistischer Agitation bestimmt war, spiegeln persönliche Zeugnisse ganz andere Erfahrungen wider. So gab es im zwischenmenschlichen Bereich durchaus Ansätze für Verständigung und Versöhnung.  

Die Wanderausstellung, der dazugehörige Katalog „Der gescheiterte Friede“ und die regional ergänzende Website 1914-1930-rlp.de möchten beides zeigen – die vielfältigen Belastungen, unter denen Deutschland wie auch Frankreich nach dem furchtbaren Weltkrieg litten, aber auch die versöhnlichen Entwicklungen, selbst wenn ein dauerhafter Friede erst nach 1945 realisiert werden konnte.

Sie können die Veranstaltung nachträglich online anschauen unter www.1914-1930-rlp.de/bibliothek/ausstellungen.html

02.02.2021 | Zurück zum Überblick