Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.

Ausstellungseröffnung – „Das Beispiel nützt allein“. Raiffeisen, seine Genossenschaften und ihre Ausstrahlung in die Welt

Im Rahmen der Jubiläumskampagne „Mensch Raiffeisen. Starke Idee!“, anlässlich Friedrich Wilhelm Raiffeisens 200. Geburtstag, haben das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL), die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e.V. und das RAIFFEISEN 2018 Organisationsbüro eine Wanderausstellung konzipiert.


Die Schwerpunkte der Tafelausstellung sind Raiffeisens Werdegang, sein Wirken in Weyerbusch, Flammersfeld und Heddesdorf sowie die zeitgenössische Umsetzung seiner genossenschaftlichen Vorstellungen und praktischen Erfahrungen. Auch die Entwicklung der Genossenschaften nach seinem Tod und deren Verbreitung in aller Welt stehen im Fokus. Am 7. Mai 2018 wird die Ausstellung im Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz eröffnet und ist bis zum 20. Mai 2018 für die Öffentlichkeit zugänglich.

Beginn: Montag, 07. Mai -20. Mai 2018
Veranstaltungsort: Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz, Bauhofstraße 9, Mainz

30.04.2018 | Zurück zum Überblick