Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.

März 2019

04.03. Vortrag: Verhaltensstrategien der Bittsteller und Fürbitter, Vermittler und Verhandlungspartner am Hof des Königs (Prof. Dr. Gerd Althoff), Beginn: 19:00 Uhr, Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum (WBZ), Neuer Markt 3, Ingelheim. Der Eintritt ist frei. Historischer Verein Ingelheim e.V.
06.03. Beckenschlägerschüssel aus dem 16. Jahrhundert Kurze Kunstpause sowie Publikumsberatung im mpk, Beginn: 12:30 Uhr, Veranstaltungsort: Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1, Kaiserslautern. Bezirksverband Pfalz
07.03. Vortrag und Finissage der Ausstellung: „Die Hexenverfolgung im Herzogtum Pfalz-Simmern und die Stellung der Kurfürsten aus dem Hause Pfalz-Simmern zum Hexenprozess“, Referent: Dr. Achim R. Baumgarten, Beginn: 19:00 Uhr, Veranstaltungsort: Hunsrück-Museum, Schlossplatz, Simmern. Die Ausstellung wird ab Montag, den 18. März 2019, abgebaut. Hunsrück Museum
08.03. Exkursion und Führung: Das KZ Osthofen aus weiblicher Perspektive, Beginn: 16:00 Uhr, Anmeldung: info@ns-dokuzentrum-rlp.de. Führung und Eintritt in die Gedenkstätte sind kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist für EinzelbesucherInnen nicht notwendig. Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Förderverein Projekt Osthofen e.V.
09.03. Vortrag: Als die Frauen endlich die Wahl hatten, im Rahmen des Internationalen Frauentages, Referentin: Eva Weickart, Dauer. 16:00-18:00 Uhr, Veranstaltungsort: Stadthistorisches Museum Mainz, Zitadelle, Bau D, Mainz. Stadthistorisches Museum Mainz
09.03. Samstags um drei: Öffentliche Familienführung im Dom, Dauer: 15:00-16:00 Uhr, Treffpunkt: Dom-und Diözesanmuseum Mainz, Kosten: 2,50 €/Kind, Familienkarte I: 5 € (1 EW, 1 Kind), Familienkarte II: 10 € (2 EW und bis zu 3 eigene Kinder), Ansprechpartnerin: Ester Klippel: 06131 253 379, esther.klippel@bistum-Mainz.de. Dom-und Diözesanmuseum Mainz
09.03. Lesung aus dem Tagebuch der Lily Zielenziger aus dem KZ Bergen-Belsen, Beginn: 16:00 Uhr, Veranstaltungsort: An der Gedenkstätte. Hinzert-Pölert Förderverein Gedenkstätte KZ Hinzert e.V.
10.03. Bekannt im Land: Charles Bukowski - Der etwas andere Anderncher, Beginn: 18:45 Uhr, Ausstahlungsort: SWR-Fernsehen RLP. SWR-Fernsehen
10.03. 200.000 Jahre in 90 Minuten - Führung durch die Dauerausstellung Zentrum der Antike, Beginn: 15:00 Uhr, Veranstaltungsort: Rheinisches Landesmuseum Trier, Weimarer Allee 1, Trier, Kosten: 2 Euro+ Eintritt. Rheinisches Landesmuseum Trier
11.03. Film: "Die göttliche Ordnung", Im Zuge der 68er wird das Frauenwahlrecht in der Schweiz eingeführt. Nora, eine junge Mutter und Hausfrau gerät in den Strudel der Ereignisse einer Schweizer Provinz, Beginn: 19:30 Uhr, Veranstaltungsort: Palatin Kino, Hintere Bleiche 6-8, Mainz. Alle Welt Kino, Landeszentrale für politische Bildung Rlp
13.03. Lesung: Wilhelm von Sternburg, Über Geist und Macht: Dreißig Porträts aus Literatur und Politik, Beginn: 18:30 Uhr, Veranstaltungsort: Wissenschaftliche Stadtbibliothek Mainz, Rheinallee 3 B, Mainz, Lesesaal, 2. OG. Der Eintritt ist frei. Wissenschaftliche Stadtbibliothek Mainz
13.03. Femmage an Hewdig Dohm - Szenische Lesung, Kabarett und Interview, Beginn: 18:30 Uhr, Veranstaltungsort: Stadtbibliothek im Forum Mittelrhein, Zentralplatz 1, Koblenz.Mehr Infos finden Sie hierAnmeldung unter: VHS Koblenz, Kursnummer: 1.0201. Landeszentrale für politische Bildung RLP, in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Koblenz, VHS Koblenz, Mittelrhein Museum, Koblenz
13.03. Buchvorstellung: Der Kommandant und die Bibelforscherin, Dr. Wilhelm Kreutz, Beginn: 19:00 Uhr, Veranstaltungsort: Landesbibliothekszentrum/ Pfälzische Landesbibliothek (LBZ), Otto-Mayer-Str. 9, Speyer. Der Eintritt ist frei. Landesbibliothekszentrum/ Pfälzische Landesbibliothe, in Zusammenarbeit mit der Hambach-Gesellschaft für historische Forschung und politische Bildung e.V.
14.03. Femmage an Hewdig Dohm - Szenische Lesung, Kabarett und Interview, Beginn: 20:15 Uhr, Veranstaltungsort: TUFA (Tuchfabrik, Wechselstr.4, Trier. Landeszentrale für politische Bildung Rlp, in Kooperation mit Stadt Trier Frauenbeauftragte und VhS, Tuchfabrik Trier e.V., Archiv für Geschlechterforschung (TAGG) e.V.
14.03. Vortrag "Der „Große Trier-Plan“ der 1930er Jahre", Dauer: 19:00-20:00 Uhr, Veranstaltungsort: Rheinisches Landesmuseum Trier, Weimarer Allee 1, Vortragsaal. Rheinisches Landesmuseum Trier
15.03. Femmage an Hewdig Dohm - Szenische Lesung, Kabarett und Interview, Beginn: 18:30 Uhr, Veranstaltungsort: Historischer Ratsaal, Maximilianstraße 12, Speyer. Landeszentrale für politische Bildung Rlp, in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle/Frauenbüro und VHS Stadt Speyer
16.03/ 17.03. Seminar 100 Jahr Frauenwahlrecht - Feminismus, Frauenbewegung und Gewerkschaften, Beginn: 10:00 Uhr, Veranstaltungsort: Bildungszentrum, Am Tannenwald 1, Kirkel. ver.di Rheinland-Pfalz-Saarland, in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung RLP
17.03. Sonderausstellung: „Mainzer Motive – Mainzer Künstler. Unbekannte Schätze des Stadthistorischen Museums“, Dauer: 17. März-30. Juni 2019, Ausstellungsort: Stadthistorisches Museum Mainz, Zitadelle Bau D, Mainz, Öffnungszeiten: Fr 14-17, Sa/So 11-17 Uhr. Stadthistorisches Museum Mainz
18.03. ENTFÄLLT wegen Erkrankung der Referentin! Vortrag: „‘Intoleranz und Religions-Einschränkung‘? Katholiken, Lutheraner und Reformierte in Worms im 18. Jahrhundert“, Referentin: Carolin Katzer, M.Ed, Beginn: 18:00 Uhr, Veranstaltungsort: Forum der Mainzer Volksbank eG, Neubrunnenstraße 2, Mainz. Weitere Infos finden Sie hier. Mainzer Altertumsverein.
18.03. Vortrag: Gedächtniskirchen und Gedenkstätten gestern, heute und morgen. Orte der Erinnerung - Mahnung für die Zukunft?, Referenten: Martin Heller, Prof. Dr. August Heuser, Franzistak Wicken, Beginn: 19;00 Uhr, Veranstaltungsort: Erbacher Hof, Grebenstr. 24-26, Kosten: 5 Euro, Studierende bis 27 Jahre frei. Erbacher Hof - Akademie des Bistums Mainz
19.03. Einführung zum Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz Mainz (HdE), anschließend Workshop: Jüdisches Leben heute, Referent: Michael Thierbach, Dauer: 14:00-18:00 Uhr, Veranstaltungsort: Flachsmarktstr.36, Mainz. Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz Mainz, Flachsmarktstr. 36, Mainz.
22.03. Vortrag: Nach Auschwitz. Schwieriges Erbe DDR, Referent: Dr. Martin Jander, Dauer. 18:30-20:30 Uhr, Veranstaltungsort: Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz Mainz, Flachsmarktstraße 36, Mainz. Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz Mainz, in Kooperation mit dem Wochenschau-Verlag Ffm
23.03. Tagung "Oberes Mittelrheintal - Zum Umgang mit einer europäischen Kulturlandschaft", Beginn: 10-17:00 Uhr, Veranstaltungsort: Festung Ehrenbreitsstein, Koblenz. Mehr Infos finden Sie <linkhttps://www.rheinischer-verein.de/media/veranstaltungen/Einladung_Tagung_Mittelrheintal_6-Seiter.pdf >hier Um eine Anmeldung wird gebeten. Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. GDKE RLP
24.03. Thematischer Stadtrundgang: Ausgegrenzt und ausgeplündert – Auf den Spuren von Arisierung und legalisiertem Raub durch Mainz, Dauer: 11:00-13:00 Uhr, Treffpunkt: Fastnachtsbrunnen am Schillerplatz, Mainz, Kosten: 5 €, erm. 4 €. Jeder Teilnehmer erhält einen Gutschein für einen kostenlosen Besuch im Stadthistorischen Museum Mainz auf der Zitadelle. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Verein für Sozialgeschichte Mainz e.V.
24.03. Führung durch die Dauerausstellung: Die Wilden 60er, Beginn:11:00 Uhr , Veranstaltungsort: Landesmuseum Mainz, Hintere Bleiche 49-51, Mainz. Landesmuseum Mainz
26.03. Vortrag: Wer prägte das Bistum Mainz - Katholische Lebensbilder aus der "zweiten Reihe", Referenten: Prof. Dr. Claus Arnold, Prof. Dr. Christoph Nebgen, Beginn: 15:00 Uhr, Veranstaltungsort: Erbacher Hof -Akademie des Bistums Mainz, Grebenstraße 24-26, Mainz, Kosten 7 Euro, erm. 3 Euro. Erbacher Hof - Akademie des Bistums Mainz
27.03. Pressevorstellung des Ingelheimer Haderbuches Nr. 5 „Groß-Winternheim 1490-1502“ , Beginn: 17:30 Uhr, Veranstaltungsort: Rathaus Ingelheim Neuer Markt 1, Ingelheim. Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.
27.03. Vortrag: Simone Frieling. Die Sozialrevolutionärin Simone Weil. Erste Veranstaltung der Reihe „Treffpunkt Stadtbibliothek“ 2019, Beginn: 18:30 Uhr, Veranstaltungsort: Wissenschaftliche Stadtbibliothek Mainz, Rheinallee 3 B, Mainz, Lesesaal, 2. OG. Der Eintritt ist frei. Mainzer Bibliotheksgesellschaft e.V.
28.03. Vortrag: Angekommen in der Demokratie? Die Frauenbewegung und das errungene Wahlrecht in der Weimarer Republik, Referentin: Prof. Dr. Sylvia Schraut, Beginn: 18:30 Uhr, Veranstaltungsort: Stadtarchiv, Rottstraße 17, Ludwigshafen. Historischer Verein der Pfalz, in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz
28.03. Abendveranstaltung:„Stadtidentität – Aus der Mainzer Geschichte lernen“, Beginn: 18:30 Uhr, Veranstaltungsort: Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz/ Brückenturm, Rheinstraße 55 Mainz. Mehr Infos finden Sie <linkhttps://www.regionalgeschichte.net/fileadmin/Superportal/Presse/RV.Einl.Vortr.2019-03-28_Stadtidentita__t_.pdf >hier . Kammergruppe Stadt Mainz/ Landkreis Mainz-Bingen, in Kooperation mit dem Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz und der Architektenkammer Rheinland-Pfalz.
30.03. Öffentliche Führung für Erwachsene im Dom, Dauer 15:00-16:00 Uhr, Veranstaltungsort: Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz, Domstraße 3, Mainz, Kosten: 2,50 €/, Ansprechpartnerin: Ester Klippel: 06131 253 379, esther.klippel@bistum-Mainz.de. Dom-und Diözesanmuseum Mainz.

April 2019

01.04. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Bildungsgeschichte(n) an Rhein und Mosel": Die SchUM-Städte Mainz, Speyer, Worms. Zentren der Gelehrsamkeit im askenasischen Judentum, Referent: Andreas Lehnardt, Beginn: 19:00 Uhr,Veranstaltungsort: Haus am Dom, Liebfrauenplatz 8, Mainz, Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL), in Kooperation mit dem Erbacher Hof -Akademie und Tagungszentrum des Bistums Mainz, Studium Generale JGU Mainz
01.04. Öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema »Populismus in Europa«, Beginn:18:30 Uhr, Veranstaltungsort: Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB), Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz, Mehr Infos finden Sie hier. Leibniz-Institut für Europäische Geschichte; Landeszentrale für politische Bildung RLP
02.04. Einladung zur Ausstellungseröffnung: „Franz-Georg Rössler zum 70. Geburtstag - Universell in Musik, Literatur und Kunst“, Beginn: 19:00 Uhr, Veranstaltungsort: Foyer Landesbibliothekszentrum, Otto-Mayer-Str. 9, Speyer. Weitere Infos finden Sie hier. Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
02.04. Vortrag: Bibel und Gewalt. Nachdenken über ein ambivalentes Thema, Begleitveranstaltung zur Sonderausstellung "Vertraut und fremd. Vulgata 77", Dauer: 19:00-20:30 Uhr, Veranstaltungsort: Haus am Dom, Liebfrauenplatz 8, Mainz. Mehr Infos finden Sie hier. Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz, in Kooperation mit dem Erbacher Hof/Akademie des Bistums Mainz
07.04. SONNTAGS UM ZWEI. Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung VULGATA, Dauer: 14:00-15:00 Uhr, Veranstaltungsort: Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz, Domstr. 3, Mainz, Kosten: 2,50 € + Eintritt in die Sonderausstellung (5 €, erm. 3 €, Familienkarte 5 € / 10 €). Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz
07.04. Bekannt im Land: Von Moller zu Müller - Das Mainzer Theater, Beginn: 18:45 Uhr, Ausstrahlungsort: SWR-Fernsehen RLP: Geschichte(n) und Porträts. SWR-Fernsehen RLP
07.04. Tag der Offenen Tür: "Frühlingserwachen -Idyll im April" der Initiative Zitadelle Mainz, Dauer: 11:00-18:00 Uhr, Veranstaltungsort: Stadthistorisches Museum Mainz, Zitadelle, Bau D, 55131 Mainz; Zitadellengelände. Stadthistorisches Museum Mainz
08.04. Ausstellungseröffnung: Die evangelische Kirche der Pfalz und der Erste Weltkrieg (1914-1918), Beginn: 18:00 Uhr, Veranstaltungsort: Foyer des Rathauses Mandelbachtal in Ormesheim, Theo-Carlen-Platz 2, 66399 Mandelbachtal-Ormesheim. Der Eintritt ist frei. Verkehrsverein Mandelbachtal, in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Mandelbachttal.
09.04. Lesung und Gespräch: Bischof Peter Kohlgraf.F. Bösch: „Zeitenwende 1979. Als die Welt von heute begann“, im Rahmen der Reihe „Treffpunkt Stadtbibliothek“ 2019, Beginn: 18:30 Uhr, Veranstaltungsort: Wissenschaftliche Stadtbibliothek Mainz, Rheinallee 3 B, Mainz, Lesesaal 2. OG., Der Eintritt ist frei. Mainzer Bibliotheksgesellschaft e. V.
10.04. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Bildungsgeschichte(n) an Rhein und Mosel": Wissensräume im hohen Mittelalter: Kloster- und Stiftsschulen, Universitäten, Referent: Martin Kintzinger, Beginn: 19:00 Uhr, Veranstaltungsort: Haus am Dom, Liebfrauenplatz 8, Mainz, Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL), in Kooperation mit dem Erbacher Hof -Akademie und Tagungszentrum des Bistums Mainz, Studium Generale JGU Mainz
13.04. Vortrag: Zwischen Nostalgie und Dokumentation, Blicke von Künstlern auf Mainz 1900-1950, Referent: Gernot Frankhäuser (Landesmuseum mainz), im Rahmen der Sonderausstellung "Mainzer Motive - Mainzer Künstler", Beginn: 16:00 uhr, Veranstaltungsort: Stadthistorisches Museum Mainz, Zitadelle, Bau D, Mainz, Eintritt: 3,00 Euro, erm- 1,50 Euro. Weitere Infos finden Sie hier. Stadthistorisches Museum Mainz
16.04. Einladung zur Buchvorstellung "Ritterschaft und Reformation"(GL 75), Beginn: 18:00 Uhr, Veranstaltungsort: Landesmuseum Mainz, Große Bleiche 49-51, Mainz. Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.
17.04. Vortrag: Frauen und Hochschule, Referent: Dr. Peter Chroust, Beginn: 18:30 Uhr, Veranstaltungsort: Landeszentrale für politische Bildung RLP, Am Kronberger Hof 6, Mainz. Mehr Infos finden Sie hier. Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz
20.04. SAMSTAGS UM DREI. Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung VULGATA, Dauer: 15:00-16:00 Uhr, Veranstaltungsort: Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz, Domstr. 3, Mainz. Mehr Infos finden Sie hier. Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz
28.04. Thematischer Stadtrundgang „Trümmerjahre und Kultur - Auf den Spuren der Nachkriegszeit durch Mainz“, Beginn: 11:00 Uhr, Treffpunkt: Fastnachtsbrunnen am Schillerplatz, Mainz, Teilnahmegebühr 5,00 Euro, erm. 4,00 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Verein für Sozialgeschichte e.V.
28.04. Bekannt im Land: Starke Frauen in Rheinland-Pfalz, Beginn: 18:45hr, Ausstrahlungsort: SWR-Fernsehen RLP: Geschichte(n) und Porträts. SWR-Fernsehen RLP

Mai 2019

07.05. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Bildungsgeschichte(n) an Rhein und Mosel": Bildungsaufbrüche im Zeitalter Gutenbergs, Referent: Michael Matheus, Beginn: 19:00 Uhr, Veranstaltungsort: Haus am Dom, Liebfrauenplatz 8, Mainz, Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL), in Kooperation mit dem Erbacher Hof -Akademie und Tagungszentrum des Bistums Mainz, Studium Generale JGU Mainz
08.05. Film: Transit« von Christian Petzold, Im Rahmen der Filmreihe »Mobilität und Zugehörigkeit« des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte, Beginn: jeweils um 18:00 Uhr, Veranstaltungsort: : CinéMayence, Institut Français Mainz Schillerstr. 11, Mainz. Mehr Infos finden Sie hier . IEG, Leibniz-Institut für Europäische Geschichte
10.05. Szenische Lesung mit Ute Maria Lerner und Mark Weigel, Veranstaltung zum Gedenken an Erika (50. Todestag) und Klaus Mann (70. Todestag), Beginn: 19:00 Uhr, Veranstaltungsort: Flachsmarktstr.36, Mainz. Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz, in Kooperation mit FES12.05.
12.05. Tagung der Westricher Geshcichtsvereine 2019, Veranstaltungsort: Homburg. Weitere Infos folgen in Kürze. Verien für Landeskunde im Saarland e.V.
15.05. Vortrag: Die Königserhebung Heinrichs I. im Mai 919. Ein Wendepunkt der Geschichte? (Prof. Dr. Matthias Becher), Beginn: 19:00 Uhr, Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum (WBZ), Neuer Markt 3, Ingelheim. Der Eintritt ist frei. Historischer Verein Ingelheim e.V.
19.05. Internationaler Museumstag: 11:00 Uhr und 12:00 Uhr: Aufführungen von „Kalif Storch“ auf der restaurierten Marionettenbühne von Hans Kohl, dargeboten von den Puppenspielern der „Dornerei“ und dem Pianisten Klaus Dreier, Veranstaltungsort: Stadthistorisches Museum Mainz, Zitdaelle, Bau D, Mainz. Der Eintritt ist frei. Stadthitorisches Museum Mainz
21.05. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Bildungsgeschichte(n) an Rhein und Mosel": "Die weibliche Jugend verdienet [...] keine geringere Sorge, als man für die Bildung der Knaben erfordert". Mädchenbildung unter konfessionellen Vorzeichen 1500-1800, Beginn: 19:00 Uhr, Veranstaltungsort: Haus am Dom, Liebfrauenplatz 8, Mainz, Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL), in Kooperation mit dem Erbacher Hof -Akademie und Tagungszentrum des Bistums Mainz, Studium Generale JGU Mainz
20.05. Fortbildung: Frauen als Täterinnen, Beginn: 10-16:30 Uhr, Veranstaltungsort: Gedenkstätte SS-Sonderlager, KZ Hinzert, Hinzert-Pölert. Gedenkstätte SS-Sonderlager KZ Hinzert

Terminübersicht