Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.

Ehemalige Mitarbeiter des IGL

Aktualisierung 2019

Hannes Alterauge

Geboren 1981 in Neuwied. Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann. Magisterstudium der Mittleren und Neueren Geschichte und Italienischen Philologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ehemaliger Mitarbeiter im Projekt Reichserzkanzlerarchiv online.

Dr. Martina Bleymehl-Eiler

Geboren in Saarbrücken. Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Romanistik/Französisch, Buchwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Promotion über "Stadt und frühmoderner Fürstenstaat. Wiesbadens Weg von der Amtsstadt zur Hauptstadt des Fürstentums Nassau-Usingen (16. bis 18. Jh.)" Ehemaliges Institutsprojekt: Die Freiherrn von Metternich-Bourscheid. Herrschaftsaufbau im Raum Wittlich (16. bis 18. Jh.).

Jessica Boller

Geboren 1994 in Mainz. Seit 2016 Studium der Fächer Geschichte und Linguistik (B.A.) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Von November 2018 bis Juni 2019 studentische Mitarbeiterin am IGL im Projekt regionalgeschichte.net.

Florian Büren B.A.

Geboren 1987. Geschichtsstudium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Bachelor/Master). Ehemaliger Mitarbeiter im Projekt 'Digitales Klosterlexikon'.

Bernd Brauksiepe

Geboren 1945 in Freiburg/Breisgau. Volontariat bei der Aachener Volkszeitung, Studium der Soziologie, Sozialgeschichte und Kommunikationsforschung an der Universität Bielefeld, Auslandsstudium an der Universität von Montpellier, 1975 Abschluss als Diplom-Soziologe. Ab 1976 beschäftigt im Kultusministerium in Mainz, 1986-1990 in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des ZDF, bis zur Pensionierung Ministerialrat im rheinland-pfälzischen Kultusministerium. Mitarbeit am Forschungsprojekt Digitales Klosterlexikon Rheinland-Pfalz.

Tel.: 06131 / 39 38 -300 (Sekretariat)
[E-Mail]

Antje Dammel M.A.

Geboren 1976 in Groß-Gerau. Magisterstudium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit Abschluss in Deutscher Philologie und Vergleichender Sprachwissenschaft - Schwerpunkt Sprachen Nordeuropas und des Baltikums. Promotion zum Thema  "Flexionsklassenwandel in den germanischen Sprachen". Ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin beim DFG-Projekt "Deutscher Familiennamenatlas (DFA)" am IGL.

Nils Döring

Geboren 1986 in Hannover-Langenhagen. Studium der Informatik (Bachelor of Science) an der Universität Mainz. Ehemaliger Institutsmitarbeiter im Bereich Typo3-Administration, Netzwerk- und Computer-Technik.

Stefan Dumont M.A.

Geboren 1983 in Mainz. 2003-2011 Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Rechtswissenschaft und Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität. Ehemaliger Mitarbeiter im Bereich Grafikdesign, Webprogrammierung und TYPO3-Implementierung). Seit Sommer 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften im Bereich der digitalen Geisteswissenschaften.

Sabrina Erbach B.A.

Geboren 1989 in Frankenthal. Studium der Geschichte (Bachelor-Beifach Buchwissenschaft) an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz. Ehemalige Mitarbeiterin im Projekt Wirtschaftsgeschichte des rheinland-pfälzischen Raums.

Fabian Fahlbusch M.A.

Geboren 1984 in Northeim.  Studium der Fächer Deutsche Philologie, Romanische Philologie (Französisch) und Betriebwirtschaftslehre an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz sowie der Université de Bourgogne in Dijon. Ehemaliger Mitarbeiter im DFG-Projekt "Deutscher Familiennamenatlas (DFA)".

Yves Vincent Grossmann

Geboren 1986 in Speyer. Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Kunstgeschichte und Geschichte der Mathematik & der Naturwissenschaften an den Universitäten Mainz, Glasgow und Clermont-Ferrand. Ehemaliger Mitarbeiter im Online-Projekt "Auswanderung aus Rheinland-Pfalz". Derzeit Promotionsprojekt "Formgestaltung als Strategie? Die Entwicklung des deutschen Industriedesigns zwischen 1968 und 1990 in der Globalisierung" (Arbeitstitel)  an der LMU München.

Ulrich Hausmann M.A.

Geboren 1983 in Bad Soden-Salmünster. Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Lateinische Philologie, Alten Geschichte und Judaistik sowie Katholischen Theologie in Mainz, Rom und Wien. Ehemaliger Mitarbeiter in den Projekten "Juden in Kurmainz - Frühe Neuzeit 1484-1673", „Die Ingelheimer Haderbücher“ und „Die Tagebücher des Bernhard Cahn“.
Derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte der Universität Wien.

Jenny Haubricht

Britta Hedtke M.A.

Geboren 1970 in Kaiserslautern. Ausbildung zur Krankenschwester. Studium der Kunstgeschichte, Pädagogik und Buchwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ehemalige Mitarbeiterin im Projekt "Mainzer Inschriften 1: Die Inschriften des Domes und des Dom- und Diözesanmuseums".

Evelyn Heid

Geboren 1988. Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, der Kunstgeschichte und des Öffentlichen Rechts an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ehemalige Mitarbeiterin im Projekt "Auswanderung aus Rheinland-Pfalz".

Dr. Rita Heuser

Geb. 1964 in Bingen-Büdesheim. Studium der Deutschen Philologie, Philosophie, Deutschen Volkskunde/Kulturanthropologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Promotion zum Thema "Namen der Stadt Mainz. Sammlung, Deutung, sprach- und motivgeschichtliche Auswertung". Ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen des DFG-Projekts "Deutscher Familiennamenatlas (DFA)".

Dominik Kasper

Geb. 1985 in Neuwied. 2006-2013 Studium der Geschichte, Philosophie und Germanistik (Staatsexamen) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit 2007/2008 beschäftigt beim Projekt „Inschriften Mittelrhein-Hunsrück“ (IMH) (Kontrolle der Datenimplementierung, Pflege der Website), anschließend studentische Hilfskraft im Folgeprojekt „Deutsche Inschriften Online“ (DIO) an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz. Seit Anfang 2008 Mitarbeit bei „regionalgeschichte.net“ (Portalredaktion, Administration, Typo3-Schulungen).  Herausgabe der studentischen Onlinezeitschrift Skriptum ab 2011. Seit 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der „Digitalen Akademie“ der ADW Mainz im Bereich DIO-IT.

Dipl.-Theol. Markus Keller

Geboren 1975 in Lindau. Ausbildung zum Energieelektroniker. Studium der Katholischen Diplom-Theologie an der Universität Mainz. Ehemaliger Mitarbeiter im Projekt RegioNet History bzw. "regionalgeschichte.Net". Seit Januar 2008 als Case Manager für Menschen mit psychischer Erkrankung bei der ANKER Sozialarbeit GmbH in Schwerin tätig.

Luise Kempf

Geboren 1980 in Lahr/Schwarzwald. Magisterstudium Deutsche Philologie/Vergleichende Sprachwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ehemalige Mitarbeiterin beim DFG-Projekt "Deutscher Familiennamenatlas (DFA)".

Jean Kiltz B.A.

Geboren 1987 in Mainz. Studium der Geschichte und Kulturanthropologie (Bachelor of Arts) an der Universität Mainz. Ehemaliger Projektmitarbeiter beim Publikationsprojekt 'Tagebuch in Bildern von Willi Matthes'.

Christian König M.A.

Geboren 1983 in Mainz. Studium der Fächer Mittlere und Neuere Geschichte sowie Deutsche Philologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ehemaliger Mitarbeiter in den Projekten St. Stephan virtuell und Ingelheimer Haderbücher. 2010 Recherche und Erstellung der Festschrift zum 50jährigen IGL-Jubiläum. 11/2015-11/2017 Mitarbeiter am Projekt Mainzer Inschriften (in Kooperation mit der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz). 11/2017-06/2019 bearbeitete er im Auftrag der ADW die Überlieferung zu Kaiser Friedrich III. für die Jahre 1464 bis 1472 im Rahmen des Akademieprojektes "Regesta Imperii (Quellen zur Reichsgeschichte)".

Karsten S. Lorek

Geboren 1980 in Hannover. Studium der Germanistik, der Geschichtswissenschaft, der Pädagogik und der Katholischen Theologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ehemaliger Mitarbeiter im Projekt "regionalgeschichte.net".

Juliane Märker M.A.

Geboren 1988 in Pensa (Russland). Bachelor-Studium Buchwissenschaft mit Nebenfach Geschichte und Master-Studium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz,Master-Studium Geschichte. Ehemalige Mitarbeiterin in den Themenportalen "SchUM-Städte", "Alte Universität" und regionalgeschichte.net. Derzeit Promotionsprojekt.

Dr. Ricarda Matheus

Geboren 1971 in Hamm-Westfalen. Tischlerausbildung, Studium der Fächer Geschichte und Mathematik (Lehramt an Gymnasien). Promotion über Konversionen zum Katholizismus in der Frühen Neuzeit. Ehemalige Projektmitarbeiterin im DFG-Projekt zur Umweltgeschichte der pontinischen Sümpfe in der Frühen Neuzeit. Seit August 2014 wissenschaftliche Assistentin des geschäftsführenden Direktors am Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der europäischen Aufklärung in Halle. [E-Mail]

Rebecca Mellone M.A.

Geboren 1984. Magister-Studium der Mittleren und Neueren Geschichte und Kunstgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. 2009-2017 in verschiedenen Positionen am IGL beschäftigt. Redakteurin im Team von regionalgeschichte.net, federführend für das webbasierte Projekt "1000 Jahre Mainzer Dom" sowie die Portalerweiterung "Mittelrhein". Volontariat im Hörfunk, professionelle Sprechausbildung und selbständige Projektarbeit als Sprecherin. Aufbau des Bereichs Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am IGL. PR-Trainee an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, anschließend Pressereferentin an der Union der deutschen Akademien der Wissenschaft. Seit 2016 verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeit am Kompetenzzentrum Trier Centre for Digital Humanities.

Leider mussten wir im September 2017 viel zu früh Abschied nehmen von unserer langjährigen und geschätzten Kollegin. Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren. [Zum Nachruf]

Jessica Nowak M.A.

Geboren 1983 in Bonn-Bad Godesberg. Studium der Deutschen Philologie, Spanischen Philologie und Publizistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ehemalige Mitarbeiterin in den Projekten "Digitales Flurnamenlexikon" (DFL) sowie beim DFG-Projekt "Deutscher Familiennamenatlas" (DFA).

Julia Nuszpl

Ehemalige Mitarbeiterin am DFG-Projekt "Deutscher Familiennamenatlas (DFA)".

Ann Kristin Pfeifer

Geboren 1987 in Herborn (Lahn-Dill-Kreis). Magister-Studium der Klassischen Archäologie, der Mittleren und Neueren Geschichte und der Alten Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ehemalige Mitarbeiterin Projekt "Digitales Klosterlexikon Rheinland-Pfalz".

Nathalie Rau

Geb. 1986 in Frankfurt am Main. Studium der Geschichte und Germanistik (Lehramt Gymnasium) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ehemalige Mitarbeiterin im Projekt "regionalgeschichte.net".

Dr. Elmar Rettinger (ehemaliger Geschäftsführer, seit August 2014 im Ruhestand)

Geboren 1949 in Aschaffenburg. 1972-1979 Studium der Fächer Mittlere/Neuere Geschichte und Germanistik in Mainz, Abschluss Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Höheren Schulen, 1995 Promotion "Die Umgebung der Stadt Mainz und ihre Bevölkerung vom 17. bis 19. Jahrhundert. Ein historisch-demographischer Beitrag zur Sozialgeschichte ländlicher Regionen" (siehe GL 53). Von 1981-2014 wissenschaftlicher Angestellter und Geschäftsführer am Institut für Geschichtliche Landeskunde. [mehr]

Tel.: 06131 / 39 38 -300 (Sekretariat)

Pia Schellhammer

Arbeitete von 2005 bis 2011 beim IGL.

Miriam Schmidt-Jüngst

Geboren 1985 in Darmstadt. Studium der Deutschen Philologie und Sprachen Nordeuropas und des Baltikums an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ehemalige Mitarbeiterin im Projekt "Deutscher Familiennamenatlas (DFA)".

Mirjam Schmuck

Geb. 1977 in Schlema (Erzgebirge). Studium der Germanistik, Romanistik, Kunstgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und an der Université de Bourgogne (Dijon, Frankreich) im Rahmen des integrierten Studienprogramms (Cursus Intégré). Ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen des DFG-Projekts "Deutscher Familiennamenatlas (DFA)".

Sarah Schrade M.A.

Geboren 1977 in Worms. Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, Geschichte und Philososphie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ehemalige Mitarbeiterin in den Projekten "regionalgeschichte.net" und "demokratiegeschichte.eu" sowie ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Mainzer Ingrossaturbücher".

Torsten Schrade M.A.

Geboren 1977 in Worms. 1998-2008 Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Anglistik und Germanistik in Mainz. Mitarbeiter am IGL von 2002-2008 in verschiedenen Projekten, vor allem im Bereich Webentwicklung/IT. Wesentlicher Beitrag beim Aufbau und der Weiterentwicklung des Projekts regionalgeschichte.net auf Basis des CMS-Systems Typo3. Seit 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz und Leiter der Digitalen Akademie.

Aileen Schröder B.A.

Geboren 1988 in Frankenthal. Seit WS 2009/2010 Studium der Geschichte mit Beifach Politikwissenschaften (B.A.) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Im IGL von 2011 bis 2015 in den Projekten demokratiegeschichte.eu und regionalgeschichte.net beschäftigt.

Florian Stabel

Geboren 1988 in Mainz. Studium der Mathematik und Geschichte  an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ehemaliger Mitarbeiter im Projekt "Umweltgeschichte der pontinischen Sümpfe in der Frühen Neuzeit".

Katharina Thielen M.A.

Geboren 1989 in Koblenz. 2009 Sprachaufenthalt und Museumsarbeit in Paris. 2010-2014 Studium der Geschichte und Kunstgeschichte an der Johannes Gutenberg- Universität Mainz (Abschluss: Bachelor of Arts). Seit 2014 Studium der Historisch orientierten Kulturwissenschaften an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. 2011-2014 Ansprechpartnerin im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im IGL, Projektmitarbeit bei regionalgeschichte.net (Redaktion Mittelrhein). Seit 2012 am Projekt www.erster-weltkrieg-rlp.de beteiligt. Seit 2012 Chefredakteurin  bei Skriptum-Studentische Online-Zeitschrift für Geschichte und Geschichtsdidaktik. Seit 2015 im Projekt Wirtschaftsgeschichte in Rheinland-Pfalz beschäftigt und Ansprechpartnerin im Bereich Saarland-Portal bei regionalgeschichte.net. Seit 2015 wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Kultur- und Mediengeschichte (Prof. Dr. Zimmermann) der Universität des Saarlandes.

Tel.: 06131 / 39 38 -300 (Sekretariat)
[E-Mail]

Peri Terbuyken M.A.

Geboren 1969 in Köln. Magisterstudium der Judaistik, Lateinischen Philologie und Geschichte in Köln, Löwen (BEL) und Jerusalem. Ehemalige Mitarbeiterin im Rahmen des Projekts "Die Tagebücher des Bernhard Cahn", hier zuständig für die Transliteration und Kommentierung der deutsch-hebräischen Tagebücher.

Katharina Üçgül

Geboren 1984 in Fulda.  Studium der Mittleren und Neueren Geschichte (Nebenfächer: Deutsche Philologie und Buchwissenschaft). 2007–2008 Auslandssemester an der Universiteit Leiden (Niederlande). Seit März 2007 Projektmitarbeiterin am IGL, 2010 wissenschaftliche Recherchemitarbeiterin beim interdisziplinären Projekt Kaufhaus am Brand: 3D-Visualisierung eines mittelalterlichen Kaufhauses. 2008–2011 studentische Hilfskraft beim Arbeitsbereich Deutsche Inschriften der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz. Konzeption und Redaktion des Themenportals Reformation in RLP sowie redaktionelle MItarbeit bei regionalgeschichte.net. Am IGL bis Januar 2019 zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsorganisation.

Richard Ulrich

Geboren 1986 in Homburg (Saar). Bachelor-Studium der Geschichte und Soziologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ehemaliger Mitarbeiter im Projekt "regionalgeschichte.net" und zuständig für das Geschichtsmobil.

Marco Wachtel M.A.

Geboren 1986 in Lauchhammer (Niederlausitz). Bachelor-Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Soziologie an der TU Dresden, 2010-2012 Master-Studium der Neueren und Neuesten Geschichte sowie der Zeitgeschichte ebenda. Ehemaliger Mitarbeiter in den Projekten „regionalgeschichte.net“ und „Digitales Klosterlexikon“. Darüber hinaus beteiligt an der Bearbeitung des  Projekts „Juden in Kurmainz-Frühe Neuzeit 1484-1673“.

Alexander Wißmann M.A.

Geboren 1984 in Frankfurt-Höchst. 2005-2012 Studium der Kunstgeschichte und Skandinavistik an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Mainz. Einjähriges Auslandsstudium an der Stockholms universitet sowie Auslandspraktika in Trollhättan (Schweden) und Jaca (Spanien). Während des Studiums Mitarbeit in katholischen Museen für sakrale Kunst.  Derzeit Projekt zur Inventarisierung der Kunstgüter der katholischen Kirchen im Pastoralen Raum Eltville. Desweiteren Mitarbeit bei "Noriper" (Nordic Images and Perspectives), einem interdisziplinären Projekt zur Erforschung der Kultur der nordischen Länder am Wilhelm Merton Zentrum für europäische Integration und Wirtschaftsordnung an der Goethe-Universität Frankfurt. Am IGL seit 2015 als Fotograf und Autor im Bereich Kunst- und Kulturdenkmäler im Projekt regionalgeschichte.net beschäftigt.

Katharina Wurst B.A.

Geboren 1988 in Schwäbisch Hall. 2009-2012 Bachelorstudium der Geschichte und Neueren Deutschen Literatur in Freiburg i.Br. Seit 2013 Masterstudium der Buchwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Praktika u.a. am Deutschen Historischen Institut in Paris und bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft in Darmstadt. Am IGL August 2013-Sommer 2015 im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig. August 2014 - März 2015 Auslandssemester an der Universiteit Leiden (Niederlande).

 

 

Markus Würz M.A.

Geboren 1980 in Heidelberg. Studium der Mittleren und Neueren Geschichte und der Politikwissenschaft an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz. Ehemaliger Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, ehemals wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Projekt "wissenschaftliche Konzeption und inhaltliche Neugestaltung der Dauerausstellung auf dem Hambacher Schloss anlässlich des 175-jährigen Jubiläums des Hambacher Festes von 1832". Promotion zu "Entstehung, Entwicklung und 'Machtergreifung' des Nationalsozialismus in der Region Rheinhessen".