Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.

Reformation in der Region. Personen und Erinnerungsorte

Hrsg. von Michael Matheus: Reformation in der Region. Personen und Erinnerungsorte (Mainzer Vorträge 21). Stuttgart: Franz Steiner-Verlag 2018, 212 Seiten, kart. 44,00 Euro, (ISBN  978-3-515-12045-6).Erhältlich im Buchhandel. Für Mitglieder des IGL kostenlos!

Mit dem 500-jährigen Jubiläum der Reformation 2017 rückte dieses historische Ereignis mit all seiner Aktualität für die Gegenwart erneut ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes tragen dem mit ihren Beiträgen Rechnung: Der Fokus liegt auf kulturhistorischen Themen der Reformationszeit und der rheinland-pfälzischen Reformationsgeschichte. Neben bedeutenden Städten wie Worms und Speyer werden auch Einzelpersonen wie Franz von Sickingen und Ulrich von Hutten in den Blick genommen, die für die Reformationsgeschichte auf dem Gebiet des heutigen Rheinland-Pfalz eine wichtige Rolle gespielt haben. Auf diese Weise gelingt es, nicht nur den Verlauf und den Charakter der Reformation in Rheinland-Pfalz anschaulich darzustellen, sondern auch einen Einblick in die Erinnerungskultur vor Ort zu geben.

Inhalt:

  • Michael Matheus:Einführung
  • Gerold Bönnen: Die Reichsstadt Worms und die reformatorische Bewegung
  • Silvana Seidel Menchi: Ulrich von Hutten
  • Reinhard Scholzen: Franz von Sickingen (1481 - 1523). Fehde als Geschäftsmodell
  • Kurt Andermann: Franz von Sickingen und Götz von Berlichingen. Zeitgenossen - Altersgenossen - Standesgenossen
  • Wolfgang Breul: Franz von Sickingen und die Reformation
  • Volker Gallé: Lassalles Franz von Sickingen. Eine Debatte um Utopie und Individualität
  • Matthias Müller: Als Ritter wie ein Fürst. Herrscherbildnis und Medienkonkurrenz im Zeitalter des Franz von Sickingen
  • Andreas Tacke: Zwei Seiten einer Medaille. Verlierer und Gewinner auf dem Kunstmarkt der Reformationszeit
  • Christopher Reske: Buchdruck und Reformation. Eine buchwissenschaftliche Betrachtung mit Blick auf die auflagen sowie die Drucker in Mainz, Speyer und Worms
  • Rudolf Steffens: Denn wer dolmetzchen wil, mus grosse vorrath von worten haben. Martin Luthers Bibelübersetzung und die Entstehung unserer Schriftsprache
  • Bildnachweis
  • Die Autorinnen und Autoren