Logo des InstitutsInstitut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.
14.07.2014

Rheinland-Pfalz-Tag in Neuwied am 18.-20. Juli 2014

Mit seinem Geschichtsmobil ist das IGL traditionell auf dem Rheinland-Pfalz-Tag präsent. Der diesjährige RLP-Tag findet vom 18.-20. Juli in Neuwied statt. Wir präsentieren aus diesem Anlass unsere verschiedenen Projekte unter dem Schwerpunktthema 'Geschichte Neuwieds'. Darüber hinaus sind wir mit dem Projekt 'Auswanderung aus dem Gebiet des heutigen RLP' im Rahmen von

'Rheinland-Pfalz macht Geschichte' auf dem Landesfest vertreten.[mehr]

01.07.2014

Neuerscheinung "Wortatlas für Rheinhessen, Pfalz und Saarpfalz"

Der "Wortatlas Rheinhessen, Pfalz und Saarpfalz", mit dessen Vorbereitung unser Mitarbeiter Dr. Georg Drenda im Februar 2008 begonnen hat, untersucht den linksrheinischen Dialektraum Rheinhessens, der Pfalz und der Saarpfalz. Er umfasst mehr als 130 Karten und zeigt mittels einer Gegenüberstellung alter und neuer Sprachdaten dialektale Entwicklungen auf und legt die sprachistorisch-etymologischen Wurzeln dar.[mehr]

01.07.2014

Neuerscheinung "Das Nieder-Ingelheimer Haderbuch 1521-1530"

Die sich im Besitz der Stadt Ingelheim befindenden Haderbücher protokollieren die Prozessführung eines weltlich-deutschrechtlichen Niedergerichtes über einen längeren Zeitraum (1387 und 1534) und gewähren Einblicke in das "Ingelheimer Reich", ein Gebiet, das aus der ehemaligen Kaiserpfalz hervorging und seit 1476 kurpfälzisches Pfandland war.[mehr]

30.06.2014

Neuerscheinung "Preußen und Bayern am Rhein" (Mainzer Vorträge 17)

Das moderne Landeswappen von Rheinland-Pfalz (wie auch das des Saarlandes) lässt nicht erkennen, dass wesentliche Teile dieses Landes bis ins 20. Jahrhundert preußisch oder bayerisch waren. Nur dem Kenner erschließt sich, dass der pfälzische Löwe (in beiden Fällen) die Verbindung herstellt. Damit wurde bei der Gestaltung der Wappen nach 1945 bewusst an die Situation vor 1806 angeknüpft - warum dieser Rückgriff in der Geschichte?![mehr]

26.05.2014

IGL-Exkursion 2014 nach Ravensburg - Jetzt anmelden!

Unsere diesjährige Exkursion führt uns nach Ravensburg und Oberschwaben und das württembergische Allgäu bis zum Bodensee mit Konstanz. Erstmals sind wir drei Tage – von Freitag 11.7. bis Sonntag 13.7. – unterwegs. Neben der Stadt Ravensburg und der Basilika Weingarten stehen die Umgebung von Ravensburg sowie Konstanz mit seiner Ausstellung zum Konstanzer Konzil im Mittelpunkt. [mehr]

12.05.2014

1. Buchmesse Rheinland-Pfalz vom 16.-18. Mai

Vom 16.-18. Mai 2014 findet zum ersten Mal die 'Buchmesse Rheinland-Pfalz' in der Alten Lokhalle in Mainz statt. Es präsentieren sich Verlage und Buchhandlungen sowie branchennahe Institutionen und Zulieferer. Im Vordergrund stehen Neuerscheinungen vom Kinderbuch über Belletristik jeder Art, Fach- und Sachbücher, Ratgeber, Bildbände bis hin zu Hörbüchern und E-Books.

Auch das IGL präsentiert seine neuesten Projekte und Publikationen.[mehr]

02.04.2014

Der Garten Ninfa - "Pompeji des Mittelalters": Eine Ausstellung mit Bildern von Christoph Brech - jetzt im IGL zu besichtigen

Südlich von Rom in der pontinischen Ebene liegt Ninfa, ein einzigartiger Ort: hier vereinen sich eine Ruinenstadt und ein englischer Landschaftsgarten. Die im Hochmittelalter an dieser Stelle entstandene mittelalterliche Stadt wurde im ausgehenden 14. Jahrhundert verlassen und verfiel nach und nach. Die Ruinen des Kastells und zahlreicher Kirchen und Häuser beschrieb Ferdinand Gregorovius im 19. Jahrhundert als „Pompeji des Mittelalters“. [mehr]

12.03.2014

Neuerscheinung "Nieder-Olm im Herzen von Rheinhessen"

Man spricht Rheinhessisch und ist stolz auf seine Geschichte - Nieder-Olm, eine moderne und quicklebendige Stadt inmitten von Rheinland-Pfalz bestimmt ihren historischen Standort und blickt zurück auf ihre Vergangenheit. Anlass ist ein Jubiläum: So hat sich der örtliche Karnevalsverein, der Nieder-Olmer Carneval Club e. V. (NOCC) zu seinem 111-jährigen Jubiläum die Herausgabe einer neuen und modernen Stadtgeschichte auf die Fahnen geschrieben.[mehr]

Forschung im Fokus

Mainzer Ingrossaturbücher

Das epochenübergreifend angelegte Projekt des Instituts für Geschichtliche Landeskunde befasst sich mit der Erschließung und besseren Zugänglichmachung der Mainzer Ingrossaturbücher für die landesgeschichtliche und für die überregionale Forschung. Als zentrales Register der ausgehenden Urkunden und Korrespondenzen der Kanzlei des Mainzer Kurstaates bilden die Ingrossaturbücher einen Quellenbestand ersten Ranges für die kurmainzische Landes- und gleichermaßen für die Reichsgeschichte.

Forschung im Fokus

Kaufhaus am Brand in 3D-Visualisierung

Das IGL hat in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern des Instituts für Mediengestaltung der Fachhochschule Mainz das mittelalterliche Kaufhaus auf dem Brand wieder zum Leben erweckt: auf Basis historischer und kunsthistorischer Rekonstruktion konnte eine 3D-Visualisierung erstellt werden, die uns einen Eindruck des alten Kaufhauses inmitten der Mainzer Innenstadt vermittelt.

Forschung im Fokus